Zum Inhalte wechseln

FC Liverpool News: Jürgen Klopp hofft gegen Real Madrid auf Anfield-Wunder

The Kop bleibt leer - doch Klopp hofft auf nächstes Anfield-Wunder

SID

14.04.2021 | 17:17 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Liverpools Teammanager Jürgen Klopp spricht nach dem Sieg gegen Aston Villa über Real Madrid. (Videolänge: 33 Sekunden)

Letzte Ausfahrt Madrid? Jürgen Klopp droht mit dem FC Liverpool gegen Real das Aus in der Champions League - und damit eine verlorene Saison.

Die Erinnerungen an das wohl größte Anfield-Wunder gegen den FC Barcelona sind noch frisch, doch Jürgen Klopp gibt sich vor der Aufholjagd gegen Real Madrid mit Zauberfuß Toni Kroos keinen Illusionen hin. "80 Prozent waren damals der Atmosphäre geschuldet", sagte er, "diesmal müssen wir es ohne schaffen."

Das Bier mag in den englischen Pubs seit Montag wieder in Strömen fließen, doch die legendäre Tribüne The Kop bleibt beim Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch (ab 19:30 Uhr live auf Sky Sport 1) wie das ganze Stadion leer. Und so sind Klopps Hoffnungen auf eine Wiederholung der magischen Halbfinal-Nacht von 2019 mit dem mirakulösen 4:0 gegen Barca nicht groß. "Es sieht nicht gerade sehr vielversprechend aus", sagte der Trainer: "Wir brauchen einen perfekten Abend, um auch nur eine Chance zu haben."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Champions League, Viertelfinale: Real Madrid hat mit einer Lehrstunde für Jürgen Klopp und den FC Liverpool das Tor zum Halbfinale weit aufgestoßen. Die Königlichen gewannen auch dank eines glänzend aufgelegten Toni Kroos verdient mit 3:1.

Ramos sorgt für Wirbel

Denn das 1:3 aus dem verkorksten Hinspiel wiegt schwer. Und Real um den formstarken Kroos reist mit dem Selbstvertrauen eines Clasico-Siegers an, obwohl der positive Corona-Test beim verletzten Kapitän Sergio Ramos für etwas Wirbel sorgte.

Liverpool dagegen erlebe "eine holprige Saison", sagte Klopp, "das ist ja kein Geheimnis". Immerhin ist Platz vier in der Liga und damit die Qualifikation für die Königsklasse nach dem ersten Heimsieg 2021 gegen Aston Villa (2:1) mit drei Punkten Rückstand wieder in Reichweite.

Der erste Dreier an der Anfield Road nach der Vereinsrekordserie von sechs (!) Niederlagen "hilft, klar", sagte Klopp. Die erfolgreiche Titelverteidigung in der Premier League ist zwar auch rechnerisch nicht mehr möglich, aber "wir wollen aus dieser Saison alles herausquetschen, was geht", betonte er. Also mindestens Platz vier - und das Halbfinale in Europa.

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Tragödie von Hillsborough

Doch die Zweifel sind groß. "Barcelona war ein Wunder. Sowas kriegst du nicht alle zwei Jahre", schrieb Klublegende John Aldridge im Liverpool Echo. Und Sky Experte Gary Neville meinte: "Mit Fans wäre es eine andere Geschichte. Aber so denke ich, dass sie ausscheiden werden."

Mehr Fußball

Emotional wird der Abend aber auch ohne Zuschauer. Vor dem 32. Jahrestag der Hillsborough-Tragödie am Donnerstag, bei der am 15. April 1989 96 Reds-Anhänger ums Leben gekommen waren, wird es eine Schweigeminute geben. Klopps Elf spielt mit Trauerflor.

Und schafft das nächste Wunder? Immerhin 14-mal kam Liverpool bei 29 Auswärtspleiten im Hinspiel noch weiter, ein 1:3 jedoch bedeutete bisher in beiden Fällen das Aus. Real verspielte diesen Vorsprung in vier von zehn Fällen, zuletzt vor 28 Jahren im UEFA-Cup bei Paris St. Germain (1:4).

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de

Sturmsorgen bei Liverpool

Den Königlichen fehlen neben Ramos in Eden Hazard, Raphael Varane, Dani Carvajal und Lucas Vazquez weitere Stützen, doch Klopp plagen neben anhaltenden Personalproblemen in der Abwehr auch Sturmsorgen: "Uns fallen die Dinge gerade nicht leicht. Wir brauchen fünf oder zehn Chancen für ein Tor."

Er ahnt: "Das wird 'ne harte Nummer." Aber, ergänzte Klopp: "Wir probieren es, das kann ich versprechen."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten