Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: FCB richtet sich nach JHV-Desaster um Katar-Sponsoring an Fans

Bayern richtet sich nach JHV-Fiasko um Katar-Sponsoring an Fans

Das FCB-Präsidium hat sich nach dem JHV-Fiasko mit einer Mitteilung an die Fans gerichtet.
Image: Das FCB-Präsidium hat sich nach dem JHV-Fiasko mit einer Mitteilung an die Fans gerichtet.  © Imago

Nach dem unrühmlichen Ende der Jahreshauptversammlung des FC Bayern und den anhaltenden Diskussionen um die Katar-Partnerschaft des Klubs, hat der Verein nun reagiert und sich an die Fans gewandt.

Das JHV-Fiasko vom vergangenen Donnerstag hat beim FC Bayern Spuren hinterlassen. Nach der Kontroverse um die Partnerschaft der Münchner mit der katarischen Fluglinie Qatar Airways ist der Klub nun auf Aussöhnung mit seinen Fans aus. Teile von ihnen hatten den FC Bayern zuletzt aufgrund der Partnerschaft stark kritisiert und wollten eine Beendigung der Kooperation per Mitgliedsentscheid forcieren.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Für Blogger Justin Kraft hängt die Leistung der Spieler und die Unruhen der Fans auch mit der missglückten Jahreshauptversammlung zusammen (Videolänge: 36 Sek.).

Dass es am Ende aus verschiedenen Gründen nicht zu dieser Abstimmung kam, brachte die Fans auf. Es gab sogar "Hainer raus"-Rufe gegen den Präsidenten Herbert Hainer. Dieser beendete die Versammlung noch bevor alle eingereichten Redebeiträge gehört wurden. Am Ende wurde der FC Bayern für sein Vorgehen auf der Versammlung medial heftig kritisiert.

Bayern schreiben E-Mail an die Fans

Nun möchten die Münchner die Wogen glätten. In einer Mitteilung an die Fans, die der Klub am Mittwoch per Mail verschickte heißt es: "Ohne Frage ist diese Jahreshauptversammlung leider nicht so abgelaufen, wie wir es von unserem FC Bayern gewohnt sind." Man wolle nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und verspricht, den "Dialog stärken" zu wollen, so der Betreff der Mail. "Dabei war uns allen bewusst, dass sich beim Thema Katar einiges aufgestaut hatte. Wir bitten allerdings nochmals um Verständnis, dass wir an diesem Abend nicht über einen Antrag abstimmen konnten, der am Vormittag vom Landgericht aus juristischen Gründen als unzulässig erklärt worden ist."

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

In der Vereins-Botschaft, die unter anderem von Hainer unterzeichnet ist, plädiert der Klub dafür "beim Thema Katar miteinander einen Weg finden" zu wollen. Dafür habe man bereits Maßnahmen ergriffen.

Erste Gespräche - weitere Maßnahmen sollen folgen

"Bereits am Tag nach der Jahreshauptversammlung haben wir erste Schritte in diese Richtung umgesetzt. Wir haben Kontakt mit denen aufgenommen, deren Wortmeldungen nicht mehr berücksichtigt wurden, erste Treffen fanden seitdem bereits statt, und weitere wurden für die nächste Zeit vereinbart."

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Die Bayern gestehen auch eigene Fehler ein: "Bei all den Turbulenzen - und wir haben bei diesem Thema sicher nicht alles richtig gemacht -, steht unser Klub trotz allem auch in dieser Pandemie insgesamt vorbildlich da: sportlich, wirtschaftlich wie gesellschaftlich. Darauf können wir, könnt Ihr alle, sehr stolz sein." Der Verein sei bisher aus jeder Kontroverse gestärkt hervorgegangen heißt es.

Mehr dazu

Weitere Maßnahmen, die aus den Lehren der JHV resultieren, will der FC Bayern seine Fans auf dem Laufenden halten. Was genau geplant ist, bleibt der Klub schuldig. Auch wie der FC Bayern künftig mit seinem Partner aus Katar umgeht wird nicht näher erläutert.

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: