Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona: Pedri wird Haaland-Nachfolger und ist Golden Boy 2021

Haaland-Nachfolger offiziell: Pedri ist der Golden Boy 2021

22.11.2021 | 14:54 Uhr

Pedri ist Golden Boy 2021.
Image: Pedri ist Golden Boy 2021.  © Getty

Der Golden Boy 2021 steht fest. Pedri wird diese Ehre als erst zweiter Spieler des FC Barcelona zuteil. Der 18-jährige Shootingstar ist Nachfolger von BVB-Angreifer Erling Haaland., der die Auszeichnung im Vorjahr einheimste.

Pedri ist der Golden Boy 2021. Das gab die italienische Zeitung Tuttosport, die den Preis seit 2003 vergibt, am Montag bekannt. Dem 18-jährigen Mittelfeldspieler gelang in der vergangenen Saison der große Durchbruch. Für kleines Geld vom Zweitligisten Las Palmas gekommen, erspielte sich Pedri sofort einen Stammplatz im Starensemble des FC Barcelona und sorgte auch für die spanische Nationalmannschaft für Furore.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Gewinner des Golden-Boy-Award seit 2010

  1. 2010: Mario Balotelli (Brescia Calcio) – Gewann mit Inter die Champions-League und wechselte danach mit dem Status Top-Talent zu City. Sein Potenzial ebnete ihm den Weg nach ganz oben, doch er stand sich mit zahlreichen Skandalen selbst im Weg.
    Image: 2010: Mario Balotelli © Imago
  2. 2011: Mario Götze (BVB) – Fußballerisch das größte deutsche Talent des vergangenen Jahrzehnts, reihte er sich 2014 in die Riege legendärer Finaltorschützen ein. Dazu wurde Götze als bislang einziger Deutscher mit dem Golden Boy ausgezeichnet.
    Image: 2011: Mario Götze  © Imago
  3. Bei Real Madrid hat es Isco weiter schwer, richtig Fuß zu fassen – trotz 75 Torbeteiligungen in 200 Spielen. Was seine persönliche Situation angeht, hat er definitiv Luft nach oben: Isco sitzt häufig auf der Bank, ein Abgang im Sommer ist möglich.
    Image: 2012: Isco  © Imago
  4. Pogba passt physisch perfekt in die Premier League, spielt unter Ole Gunnar Solskjaer aber keine Rolle mehr. Sieben mickrige Einsätze hat Pogba aktuell auf dem Konto und will unbedingt weg aus Manchester. Top-Klubs Real und Juve mit Interesse.
    Image: 2013: Paul Pogba © Imago
  5. Mit 25 Jahren schon reich dekoriert und mit maßgeblichem Anteil an Citys Meisterschaften (161 Torbeteiligungen in 230 Spielen). Diese Saison spielt Sterling nicht überragend, ist aber nach wie vor unverzichtbar für das Team von Coach Pep Guardiola.
    Image: 2014: Raheem Sterling © Imago
  6. Mit seiner Schnelligkeit und Physis bringt er die idealen Voraussetzungen mit, um sich auf der Insel durchzusetzen. Doch die Zahlen des 24-Jährigen sind höchstens ordentlich, gemessen am Potenzial lässt der finale Durchbruch noch auf sich warten.
    Image: 2015: Anthony Martial © Imago
  7. Nach einer kurzen Leihe zu Swansea City, wurde der 22-Jährige im vergangenen Sommer nach Frankreich transferiert. Beim Tabellenvierten Lille gehört Sanches zum Stammpersonal und zeigt starke Leistungen.
    Image: 2016: Renato Sanches © Imago
  8. Kylian Mbappe trifft im Pokal-Halbfinale gegen Lyon dreifach gegen Paris Saint-Germain.
    Image: 2017: Kylian Mbappe  © Imago
  9. 2018: Matthijs de Ligt (Juventus) - Zumeist sind es die Offensivstars, die im Rampenlicht stehen. So war de Ligt der erste Verteidiger, der diese Auszeichnung erhielt. Beim niederländischen Top-Klub Ajax Amsterdam ging er mit 18 Jahren als Kapitän voran und führte den Verein sensationell ins Halbfinale der Champions League. Nach schwierigem Start bei der Alten Dame, erhielt der 85-Millionen-Mann zuletzt mehr Einsatzzeit und etabliert sich allmählich in Juves Abwehr.
    Image: 2018: Matthijs de Ligt © Imago
  10. Felix' bisherige Saison in Spanien läuft zumindest ordentlich. Mit 20 Jahren hat der Offensivmann immer wieder mit kleineren Blessuren zu kämpfen und konnte längst nicht so zünden, wie es sich die sportlich Verantwortlichen in Madrid erhofft hätten.
    Image: 2019: Joao Felix © Imago
  11. Zieht es Erling Haaland auf die Insel?
    Image: 2020: Erling Haaland  © Imago

Unfassbare Vorsaison von Pedri

Am Ende stellte der Youngster einen Weltrekord auf, da er in unglaublichen 73 (!) Partien für Klub und Vaterland auf dem Platz stand. Er wurde bei der Euro zum besten Jungspieler ausgezeichnet und war anschließend auch bei den Olympischen Spielen gesetzt.

In Barcelona wird Pedri bereits mit Vereinsikone Andres Iniesta verglichen. Vor kurzem verlängerte er seinen Vertrag bei den Blaugrana langfristig bis 2026 und seine Ablöse wurde auf eine Milliarde Euro festgeschrieben. In dieser Saison musste er aufgrund zahlreicher Verletzungen aber kürzer treten und fehlt Barca auch aktuell.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Nachfolger von Haaland, Götze, Messi & Co.

Dennoch machte Pedri das Rennen um den Golden Boy und ist damit Nachfolger von BVB-Knipser Ertling Haaland. Einziger deutscher Titelträger war Mario Götze im Jahr 2011. Pedri ist nach Lionel Messi 2005 der zweite Barca-Spieler und nach Cesc Fabregas (2006) und Isco (2012) auch erst der dritte Spanier, der zum Golden Boy gekürt wird.

Teilnahmeberechtigt waren dieses Jahr alle Spieler, die nach dem 1. Januar 2001 geboren wurden. Verschiedene Publikationen aus ganz Europa - darunter die L'Equipe aus Frankreich, Marca aus Spanien oder die Times aus England stimmen darüber ab.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: