Zum Inhalte wechseln

Eintracht Frankfurt: Die Stimmen zum Europa-League-Triumph der Eintracht

Trapp ehrt SGE-Champions: "Sind alle Helden!" - Rode "dachte an Schweini"

Eintracht Frankfurt feiert den EL-Triumph.
Image: Eintracht Frankfurt feiert den EL-Triumph.  © Imago

Eintracht Frankfurt holt sich im Elfmeterschießen den Europa-League-Titel. Für Kevin Trapp sind alle Helden - und Sebastian Rode fühlt sich wie Sebastian Schweinsteiger. Die Stimmen zum Triumph.

Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt):

"Hier sind einige Helden." Blickt ins Publikum: "Schau dir das an, es gibt nicht einen Helden. Wir alle sind Helden. Ohne die hätten wir das nicht geschafft."

Ob die Trinkflasche mit den Infos geholfen hatte? "Die Trinkflasche hat mir bei den ersten beiden Malen nicht geholfen, dann hab ich mich auf mein Gefühl verlassen."

Ansgar Knauff (Eintracht Frankfurt):

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich hab während des Elfmeterschießens fast einen Herzinfarkt bekommen. Ich bin überglücklich und will einfach nur feiern. Wir wussten, dass Trapp einen Elfer hält. Das ist einfach nur schön."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Komplette Eskalation in Frankfurt! Sky Reporter Dennis Bayer kommentiert den Elfer-Krimi zwischen Eintracht Frankfurt und Glasgow Rangers und rastet gemeinsam mit den Fans völlig aus!

Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt):

"Was war das für ein Spiel? Im Elfmeterschießen noch zu gewinnen, dass passt zu unserer Geschichte. Das ist einfach nur Wahnsinn. Es ist unglaublich, was heute geliefert wurde. Unsere Reise geht weiter in die Champions League. Jetzt wird der Sieg genossen."

Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt):

"Es ist unglaublich mit diesen Jungs und dieser Mannschaft. Wir sind unglaublich glücklich, mit den Fans jetzt feiern zu können. Es stand so viel auf dem Spiel."

Zu seiner Kopfverletzung: "Ich war direkt wieder bei Bewusstsein, insofern war es okay. Ich habe direkt an Schweini im WM-Finale 2014 gedacht, das war ein gutes Omen. War eine unglaubliche Reise, das haben wir uns verdient."

Mehr dazu

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt):

"Jetzt ist nur noch Party und Freude angesagt. Wir haben es für die Stadt und die Fans geholt."
Zu seiner Zugehörigkeit: "Von der Relegation bis zur Euro League, die wir gewinnen. Was gibt es Geileres? Frankfurt regiert!"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Was für eine Party-Stimmung! Die Eintracht-Fans sind nach dem Europa League-Triumph völlig außer sich. Mittendrin unser Sky Reporter Dennis Bayer, der sogar eine Bierdusche abbekommt.

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt):

"Am Anfang war es schwierig, aber wir haben zusammengehalten, auch wenn es am Anfang schwierig war. Das ist unglaublich. Dieses Spiel war unglaublich intensiv, jeder hat alles nochmal rausgepresst. Der Freistoß letzte Minute war ein Wellenbad der Gefühle. Respekt an die Jungs, auch die, die nicht oder wenig gespielt haben. Wir sind zurückgekommen. Das entschädigt für alles. Jetzt gibt es ein paar Tage Feiern."

*Alle Stimmen wurden bei RTL gesagt

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten