Zum Inhalte wechseln

DFB-Frauen: Berger kehrt zurück - 24.000 Karten verkauft

DFB-Frauen: Berger kehrt zurück - 24.000 Karten verkauft

Martina Voss-Tecklenburg möchte auch nach der EM gerne als Bundestrainerin weitermachen.
Image: Martina Voss-Tecklenburg und die DFB-Frauen empfangen am 7. Oktober Frankreich.  © Imago

Nach ihrem Comeback im Trikot des FC Chelsea kehrt Torhüterin Ann-Katrin Berger auch zu den deutschen Fußballerinnen zurück.

Die 31-Jährige, die sich zuletzt einer erneuten Krebstherapie unterziehen musste, wurde für das Länderspiel der Vize-Europameisterinnen am 7. Oktober in Dresden gegen Frankreich (20.30 Uhr) nominiert.

"Wir freuen uns sehr, dass Ann-Katrin Berger wieder dabei sein kann. Das ist die schönste Nachricht rund um diese Länderspielmaßnahme", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, die zudem auf die zuletzt fehlenden Giulia Gwinn (Bayern München) und Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg) zurückgreifen kann.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Großes Interesse der Fans

Das Interesse der Fans am ersten Heimspiel der Auswahl des DFB nach der EM-Endrunde ist groß - wie von den Verantwortlichen erhofft. Für die Neuauflage des EM-Halbfinals (2:1) wurden bereits über 24.000 Eintrittskarten verkauft.

Erstmals berief Voss-Tecklenburg Torhüterin Maria Luisa Grohs (München). Wie abgesprochen verzichtet die Trainerin auf Almuth Schult (Angel City FC) aufgrund des letzten Spieltags vor den Play-offs in der amerikanischen NWSL: "Es wäre unvernünftig, Almuth nur für ein paar Tage diesen Reisestrapazen auszusetzen."

Weiterhin fehlen Marina Hegering (Wolfsburg/Fußverletzung) und Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon/Kreuzbandriss).

SID

Weiterempfehlen: