Zum Inhalte wechseln

Champions League: Bayern, Frankfurt, BVB und RB reagieren auf die Achtelfinalgegner

"Nicht belohnt" vs. "Leckerbissen" - Reaktionen auf CL-Auslosung

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Oliver Kahn freut sich in einer ersten Reaktion auf die beiden Achtelfinalspiele gegen Paris Saint Germain.

Der FC Bayern bekommt es im CL-Achtelfinale mit Paris Saint-Germain zu tun, RB Leipzig mit Manchester City, der BVB mit Chelsea und die Eintracht mit Neapel. Die Reaktionen sind positiv.

Oliver Kahn (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern) über...

...den Gegner Paris Saint-Germain: "Die Wahrscheinlichkeit war ja relativ hoch, da wir nur vier Mannschaften zugelost bekommen konnten. Wir haben die Erfahrung mit Paris ja schon gemacht in den vergangenen Jahren - eine davon war sehr positiv. Klar, es ist eine der schwersten Mannschaften, die man bekommen konnte. Aber beim letzten Mal haben wir alle über Villarreal diskutiert, da haben alle gesagt, das ist ein in Anführungszeichen nicht ganz so schweres Los. Da wissen wir genau, was auf uns zukommt. Ich denke, das werden zwei hochattraktive Spiele."

Alle Termine zur CL-Saison 22/23

  • 1. Spieltag Gruppenphase: 6./7. September 2022
  • 2. Spieltag Gruppenphase: 13./14. September 2022
  • 3. Spieltag Gruppenphase: 4./5. Oktober 2022
  • 4. Spieltag Gruppenphase: 11./12. Oktober 2022
  • 5. Spieltag Gruppenphase: 25./26. Oktober 2022
  • 6. Spieltag Gruppenphase: 1./2. November 2022
  • Achtelfinals: 14./15. & 21.-22. Februar | 7./8. & 14./15. März 2023
  • Viertelfinals: 11./12. & 18./19. April 2023
  • Halbfinale: 9./10. & 16./17. Mai 2023
  • Finale: 10. Juni 2023, Istanbul

...den Favoriten: "Bei solchen Spielen ist es fifty-fifty. Es ist ganz schwer zu sagen [wer Favorit ist]. Es hängt von so vielen Faktoren ab: Tagesform, Quäntchen Glück… Paris hat auch gesehen, wie wir in der Gruppe gespielt haben… Es ist aber erst im Februar und März des nächsten Jahres. Bis dahin passieren noch viele, viele Dinge. Nichtsdestotrotz können wir uns auf zwei großartige Spiele freuen."

...die Unterbrechung durch die WM vor dem Duell: "Wir wussten vorher schon, dass es diesen Cut gibt. Je nachdem in welchem Zustand die Mannschaft ist, das hängt auch vom Abscheiden bei der WM ab, muss man dann schauen, was zu tun ist, wie man den Kader managt. Anfang Februar ist aber auch schon wieder einiges im Gange. Schwer zu sagen, in welcher Verfassung wir dann sein werden. Wenn man als Spieler jetzt schon mitnimmt, gegen wen man dann spielt, ist das auch eine eigene Art von Motivation, die einen durch die nächsten Wochen und Monate trägt."

Thomas Müller (Spieler beim FC Bayern via Instagram):

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Thomas Müller (@esmuellert)

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand beim FC Bayern) über...

...den Gegner: "Ich habe immer gesagt, dass wir es so nehmen, wie es kommt. Top Spiel, top Gegner. Eine der besten Mannschaften der Welt mit absoluten Weltstars. Wir haben viele französische Nationalspieler, die kehren zurück nach Hause. Ich freue mich auf die Spiele. Es ist ein Los, das für jeden Fußball-Fan ein Leckerbissen ist. Schauen wir mal, was passiert. Wir haben es in der Gruppe sehr gut gemacht. Deswegen können wir uns freuen auf die Champions League. Auch wenn es ein Gegner ist, der absolute Spitzenspieler hat und ungeschlagen in der Gruppe geblieben ist. Das ist genau das, was wir alle wollen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hasan Salihamidzic freut sich in einer ersten Reaktion auf das Bayerns CL-Gegner Paris Saint Germain.

Julian Nagelsmann (Trainer des FC Bayern) über...

...den Gegner: "Ein schwerer Gegner. Wir hatten in der Gruppenphase schon schwere Gegner, sind erster geworden und wurden jetzt nicht wirklich für die perfekte Gruppenphase belohnt. Gleiches gilt für Paris, sie haben erst am letzten Spieltag den ersten Platz abgegeben. Die werden auch nicht extrem frohlocken, dass sie gegen uns spielen. Das ist noch Zukunftsmusik. Wir haben noch zwei wichtige Bundesliga-Spiele. Dann ist noch die Weltmeisterschaft dazwischen und ein paar andere bevor es dann in Paris losgeht. Es ist ein tougher Gegner. Champions League halt. So ist es."

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Mehr dazu

Markus Krösche (Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt) über...

...den Gegner SSC Neapel: "Es war klar, dass wir im Achtelfinale einen Brocken kriegen. Sie spielen eine sehr, sehr gute Saison. Es wird ein schwerer Gegner. Wir werden alles tun, um in die nächste Runde einzuziehen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Markus Krösche reagiert auf Die CL-Auslosung und den SSC Neapel als Achtelfinalgegner für Eintracht Frankfurt.

...die Favoritenrolle: "Keine Mannschaft, nimmt eine andere Mannschaft hier nicht Ernst. Ich glaube nicht, dass Neapel so super happy ist, uns zu kriegen. Von daher werden wir sehen, dass wir unseren Fußball auf den Platz kriegen und die nächste Runde erreichen."

Edin Terzic (Trainer von Borussia Dortmund) über...

...den Gegner FC Chelsea: "Auf uns wartet eine Top-Mannschaft. Mit Aubameyang und Pulisic treffen wir auf alte Bekannte. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und wollen natürlich in die nächste Runde einziehen. Mit Graham Potter bin ich gut befreundet. Auch wir freuen uns auf das Wiedersehen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In einer ersten Reaktion auf die CL-Auslosung freut sich BVB-Trainer Edin Terzic freut sich auf den FC Chelsea und ein Wiedersehen mit Freund und Chelsea-Trainer Graham Potter.

Willi Orban (Kapitän RB Leipzig) über...

...den Gegner Manchester City: "Unglaubliche Offensive, unfassbar gute individuelle Qualität. Sie waren letztes Jahr schon herausragend besetzt, haben sich jetzt mit Erling Haaland noch einmal verstärkt. Das ist ein dicker Brocken. Wir werden versuchen, auch da in zwei Spielen alles zu geben. Es ist keiner begeistert über ManCity, weil es mit das schwierigste war, was wir hätten bekommen können. Aber wir sehen es als Herausforderung."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten