Zum Inhalte wechseln

BVB: Terzic neuer Trainer in Dortmund - das sagt Sky Experte Matthäus

Wird die Trainer-Rückkehr für Terzic heikel? Matthäus äußert sich

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Lothar Matthäus äußert sich nach dem Rose-Aus beim BVB über Nachfolger Edin Terzic und Peter Hermann als Co-Trainer.

Borussia Dortmund und Marco Rose haben ihre Zusammenarbeit am Freitag beendet. Edin Terzic soll nach Sky Infos die Nachfolge antreten. Mit ihm gewann der BVB 2021 den DFB-Pokal. Wird die Rückkehr für den einstigen Erfolgs-Trainer zur Gefahr? Sky Experte Lothar Matthäus äußert sich zum Trainer-Karussell in Dortmund.

Borussia Dortmund hat nach einer enttäuschenden Saison die Reißleine gezogen. Nach einer intensiven Saisonanalyse mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, Lizenzspielerchef Sebastian Kehl und Berater Matthias Sammer gab der Verein am Freitag bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Trainer Marco Rose nach nur einem Jahr beendet ist.

Sky Info: Terzic soll Rose-Nachfolger werden

Ein Nachfolger ist nach Sky Informationen bereits gefunden: Mit Edin Terzic soll ein alter Bekannter übernehmen. Die Verkündung dazu soll wohl am Wochenende erfolgen. Terzic übernahm im Dezember 2020 den BVB nach einer schwachen Hinrunde unter dem damaligen Coach Lucien Favre und schaffte nahezu eine 360-Grad-Wende in der verunsicherten Mannschaft.

Am Ende erreichten die Schwarz-Gelben doch noch die Champions League und krönten sogar zum DFB-Pokal-Sieger. Damit endete sein Engagement als BVB-Trainer, mit der Ankunft Roses war Terzic auf den extra geschaffenen Posten des Technischen Direktors gewechselt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Diesen Status hat Edin Terzic bei Borussia Dortmund.

Nun nimmt der 39-jährige Sauerländer wieder Platz auf der Trainerbank. Im Gespräch mit Sky hat sich auch Experte Lothar Matthäus zu dem Trainer-Karussell in Dortmund geäußert: "Ein bisschen überraschend kam es schon, aber nachvollziehbar, weil die Ziele in Dortmund anders gesteckt waren und die sind bei weitem nicht erreicht worden - vor allem die Präsentation auf dem Platz und die Defensiv-Arbeit."

Alles zu Borussia Dortmund auf skysport.de:

Der Weltmeister von 1990 ist sich sicher: "Wenn die Ergebnisse gestimmt hätten, wäre die Entscheidung um Rose am Freitag anders gefallen. Die Leistung auf dem Platz hat eben bei diesem Potenzial in der Mannschaft nicht immer gestimmt. Die Summe der Niederlagen, der Enttäuschungen und vor allem der schlechten Spiele - auch zuhause - war einfach zu hoch. Daher für mich verständlich, dass man sich für einen Neuanfang entschieden hat."

Mehr dazu

"Nach dieser Saison kann es nur besser werden"

Doch birgt die Rückkehr als Coach für den alten Bekannten auch Gefahren? Immerhin könnte das kleine, aber feine Denkmal, dass sich Terzic in Dortmund im vergangenen Jahr geschaffen hat, schnell zu Bruch gehen. "Nach dieser Saison kann es eigentlich nur besser werden, vor allem in den Pokal-Wettbewerben", ist sich Matthäus sicher.

"Er ist in der Mannschaft und bei den Fans gut angekommen. Er wird das Vertrauen der Verantwortlichen in den nächsten Monaten genießen, vielleicht auch in den nächsten Jahren. Er kennt den Verein in- und auswendig. Ich weiß nicht, ob dieser neue Job in voll zufrieden gestellt hat. Terzic braucht diesen Geruch des Grases, er braucht das Gefühl, in der Kabine zu stehen und seine Ansprachen zu halten."

In den Augen des deutschen Rekordnationalspielers habe der Pokal-Coach damals einen tollen Job gemacht, er werde sicherlich nichts verlernt haben, da er immer nah genug dabei war. Und Matthäus traut ihm sogar noch mehr zu: "Er wird nächstes Jahr eine Mannschaft zur Verfügung haben, die, wenn sie die Leistungen abrufen wird, auch näher an Bayern München herankommen wird."

Sky Info: Terzic-Team soll mit Co-Trainer-Legende verstärkt werden

Das neue Trainerteam in Dortmund nimmt neben Edin Terzic weiter Form an, wie Sky erfahren hat, will der BVB Peter Hermann als Co-Trainer. Hermann zählt zu den wohl erfolgreichsten Co-Trainern der Bundesliga-Geschichte, feierte allen voran mit Trainer-Ikone Jupp Heynckes große Erfolge. Mit dem FC Bayern gewannen die beiden 2013 sogar das Triple.

Alles zum Transfermarkt auf skysport.de:

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Für Matthäus eine Top-Konstellation: "Peter Hermann ist natürlich der ideale zweite Mann, er hat immer einen guten Draht zur Mannschaft, er ist kommunikativ und das Bindeglied zwischen Trainer und Team. Aufgrund seiner Erfahrung kann auch Terzic von ihm profitieren, er ist ein Teamplayer und das ist das Entscheidende - in dieser Position jemanden zu haben, der alle Seiten vereinen kann. Und er hat natürlich auch eine tolle Vita."

Sollte es dem BVB gelingen, beide Personalien zu vereinen, steht dem schwarz-gelben Angriff in der kommenden Saison auf den Rekordmeister aus München nicht mehr viel im Weg...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: