Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: BVB-Einzelkritik gegen Schalke 04

BVB-Noten: Glatte Eins für Derby-Held - ein Edeltechniker enttäuscht

Lars Pricken

25.10.2020 | 15:36 Uhr

Nach der 1:3-Schlappe bei Lazio Rom meldet sich der BVB mit einem souveränen 3:0-Sieg im Heimderby gegen Schalke zurück. Dabei lieferte ein Schwarz-Gelber einen fehlerlosen Auftritt, während in der Offensive nicht alle überzeugen konnten.

Lange tat sich die Borussia gegen ein sehr tief stehendes Schalke schwer. Der Elf von Trainer Lucien Favre fehlte ein Mittel gegen das Bollwerk, versuchte es mit viel Zauber, der keine Wirkung entfalten wollte. In der zweiten Halbzeit brachte eine Ecke die Westfalen dann in Führung. Danach wurden die Dortmunder, allen voran die Verteidiger, wesentlich konsequenter.

Zum Derbyhelden mit der Bestnote sagt Sky Experte Lothar Matthäus: "Für mich der absolute Man of the Match!" Sky Sport hat die Leistung aller BVB-Spieler genau unter die Lupe genommen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Zum Durchklicken: Die BVB-Einzelkritik zum Revierderby

  1. ROMAN BÜRKI: Ist über 90 Minuten beinahe Beschäftigungslos. Kein Schuss der Schalker schafft es aufs Tor des Schweizers. NOTE: 3
    Image: ROMAN BÜRKI: Ist über 90 Minuten beinahe beschäftigungslos. Kein Schuss der Schalker schafft es aufs Tor des Schweizers. NOTE: 3 © Getty
  2. THOMAS MEUNIER:
    Image: THOMAS MEUNIER: Ist nach seinem schwachen Auftritt gegen Lazio Rom wieder konzentrierter unterwegs. In den wenigen Situationen, in denen er defensiv gefordert wurde, war der Belgier da. Nach vorne ohne große Aktionen. NOTE: 3 © Getty
  3. MATS HUMMELS:
    Image: MATS HUMMELS: Hat die zweitmeisten Ballaktionen (128). Gewinnt als ganz sicherer Abwehrchef 100 Prozent seiner sechs direkten Zweikämpfe und köpft dann den 3:0-Endstand. Tadelloser Auftritt! Für Lothar Matthäus der Spieler des Spiels. NOTE: 1 © Getty
  4. MANUEL AKANJI: Ist bei seinem Comeback äußerst aufmerksam und schnappt sich einige lange Bälle der Schalker. Leistet sich einen sehr schwachen, aber folgenlosen Fehlpass (33.), köpft den BVB dann aber zur verdienten 1:0-Führung (56.) NOTE: 2
    Image: MANUEL AKANJI: Ist bei seinem Comeback äußerst aufmerksam und schnappt sich einige lange Bälle der Schalker. Leistet sich einen sehr schwachen, aber folgenlosen Fehlpass (33.), schießt den BVB dann aber zur verdienten 1:0-Führung (56.). NOTE: 2 © Getty
  5. RAPHAEL GUERREIRO: Von Beginn an absoluter Aktivposten im Spiel der Dortmunder. Ist der Mann mit den meisten Aktionen (XXX). Bereitet das 1:0 mit seinem flachen Schuss indirekt, das 3:0 durch eine präzise Ecke direkt vor. NOTE: 1
    Image: RAPHAEL GUERREIRO: Von Beginn an absoluter Aktivposten im Spiel der Dortmunder. Ist der Mann mit den meisten Aktionen (153). Bereitet das 1:0 mit seinem flachen Schuss indirekt, das 3:0 durch eine präzise Ecke direkt vor. NOTE: 2 © Getty
  6. MAHMOUD DAHOUD:
    Image: MAHMOUD DAHOUD: Avanciert im Derby schnell zum Chef im Mittelfeld. Macht die Bälle gut fest und verteilt diese teils mit feiner Klinge. Gewinnt 72,7 Prozent seiner Zweikämpfe, hat im ersten Durchgang mit einem Lattenschuss die beste Chance. NOTE: 2  © Getty
  7. THOMAS DELANEY:
    Image: THOMAS DELANEY: Übernimmt neben dem technischeren Dahoud den Abräumer-Part in der Zentrale. Ackert viel und lässt den Offensiven so Platz zur Entfaltung. Verliert allerdings auch einige Male den Ball. NOTE: 3 © Getty
  8. BVB
    Image: JADON SANCHO: Fällt lange nichts gegen das defensive Bollwerk der Schalker ein. Läuft sich öfter fest, als den direkten Pass zu suchen. Wird im Laufe des Spiels stärker und findet Haaland zwei Mal vor dem Tor - einmal mit Erfolg. NOTE: 3 © Getty
  9. JULIAN BRANDT:
    Image: JULIAN BRANDT: Versucht sich von Beginn an mit Dribblings und Hackenpässen in den Vordergrund zu spielen, was lange misslingt. Wird wie viele Teamkollegen mit der Zeit besser und eröffnet mit einem kleinen Geniestreich die Situation zum 1:0. NOTE: 2 © Getty
  10. GIOVANNI REYNA:
    Image: GIOVANNI REYNA: Gehört zu den BVB-Akteuren, die es im ersten Durchgang mit zu viel Zauber versuchen. Ist nicht an den wirklich ertragreichen Angriffen beteiligt und verliert in seinen Bewegungen nach vorne 21 Mal den Ball. NOTE: 4 © Getty
  11. ERLING HAALAND:
    Image: ERLING HAALAND: Bereitet eine der besten Chancen im ersten Durchgang mit einem gut überlegten Pass auf Meunier vor. Taucht dann lange unter, um sich in der 61. Minute mit einem traumhaften Lupfertor zurückzumelden. NOTE: 3 © Getty
  12. AXEL WITSEL, MARCO REUS, FELIX PASSLACK, THORGAN HAZARD, MATEU MOREY: Alle nach der 70. Minute eingewechselt. Keine Bewertung.
    Image: AXEL WITSEL, MARCO REUS, FELIX PASSLACK, THORGAN HAZARD, MATEU MOREY: Alle nach der 70. Minute eingewechselt. Keine Bewertung. © Getty

Während die weit aufgerückten Defensiv-Akteure der Borussia sich im Strafraum austobten, hinkten ausgerechnet einige der Star-Angreifer im Kader von Schwarz-Gelb hinterher.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: