Zum Inhalte wechseln

Borussia Dortmund Transfer News: FC Chelsea heiß auf Erling Haaland

"Mission Impossible"? Der aktuelle Stand bei Chelsea und Haaland

Sky Sport

22.07.2021 | 14:29 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bietet der FC Chelsea wirklich 175 Millionen für BVB-Star Erling Haaland? Wird der Bundesligist da doch noch schwach? Das ist der aktuelle Stand (Videolänge: 2:18 Minuten).

Erling Haaland steht im Fokus des FC Chelsea. Der Champions-League-Sieger soll angeblich bereit sein, 175 Millionen Euro für den Norweger auf den Tisch zu legen. Sky Sport erklärt, warum sich der Transfer-Poker trotz der immensen Summe wohl zu einer Londoner "Mission Impossible" entwickeln wird.

Wie zuletzt die englische Zeitung Daily Mirror berichtete, sollen die Blues gewillt sein, den Dortmunder Goalgetter zum zweitteuersten Profifußballer der Welt zu machen. Nur Neymar (222 Millionen Euro) kostete mehr, als er 2017 vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain gewechselt ist.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

BVB will nicht weiteren Leistungsträger verlieren

In der neuesten Folge von "Transfer Update - Die Show" liefern Sky Transfer Experte Max Bielefeld sowie Sky Sport UK Reporter Kaveh Solhekol die frischesten Informationen zum aktuellen Stand.

Wie schätzt Premier-League Experte Kaveh Solhekol die Chancen des Tuchel-Klubs ein? "Es ist sehr sehr kompliziert, weil Dortmund schon Jadon Sancho verkauft hat", erklärt der britische Journalist, der mit einer eindeutigen Dortmunder Absage rechnet: "Der BVB sagt ganz klar: Wir verkaufen Haaland nicht, er steht nicht zum Verkauf."

Blues können dank Abramowitsch "jeden Spieler dieser Welt kaufen"

Diese klare Ansage soll die Chelsea-Bosse allerdings wenig interessieren. Das liegt in erster Linie an der unfassbaren Finanzkraft des Londoner Klubs. "Sie sagen: Wir haben das Geld, wir haben Roman Abramowitsch und wir können jeden Spieler dieser Welt kaufen. Deshalb werden die Blues versuchen, ihn (Haaland) unter Vertrag zu nehmen", sagt Solhekol.

Der englische Reporter ist dennoch der Ansicht, dass die Schwarz-Gelben trotz des schmeichelhaften Angebots einem Verkauf in diesem Sommer den Riegel vorschieben werden.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Raiola fordert "rund 40 Millionen Euro Provision"

Zumal zu der Ablöse noch die hohen Forderungen von Haalands Starberater Mino Raiola dazukommen würden: "Unsere Informationen sind, dass Raiola rund 40 Millionen Euro Provision alleine für sich als Berater fordert", weiß Bielefeld. Zu dieser astronomischen Summe käme außerdem noch das hohe Gehalt des 20-Jährigen.

Haalands Vertrag läuft beim BVB noch bis 2024, erst im kommenden Sommer greift eine Ausstiegsklausel. Unter dem Strich sieht es für Chelsea also (noch) nach einer "Mission Impossible" aus.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: