Zum Inhalte wechseln

3. Liga News: 1500 Euro Geldstrafe für Mölders

Wegen "Spacko"-Aussage: DFB-Sportgericht verhängt Geldstrafe für Mölders

SID

20.05.2021 | 18:26 Uhr

Sascha Mölders ärgerte sich über das Verhalten eines Bayern-Spielers.
Image: Sascha Mölders ärgerte sich über das Verhalten eines Bayern-Spielers.  © DPA pa

Sascha Mölders vom Drittligisten 1860 München muss wegen seiner "Spacko"-Aussage eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro zahlen.

Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag. Mölders wurde wegen "unsportlichen Verhaltens" belangt, eine Sperre bleibt dem 36-Jährigen indes erspart.

Sechzig kämpft um Aufstiegs-Relegation

Der Stürmer hatte nach dem Punktspiel gegen die zweite Mannschaft von Bayern München (2:2) am Sonntag in einem TV-Interview seinen Gegenspieler Maximilian Welzmüller mit den Worten attackiert: "Nächstes Jahr seid ihr in der Regionalliga Bayern, Spacko."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die Sechziger kämpfen am kommenden Samstag (13.30 Uhr) im direkten Duell beim FC Ingolstadt um einen Platz in der Aufstiegs-Relegation.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten