Zum Inhalte wechseln

2. Bundesliga News: Sky-Reporter Sven Töllner über das Nordderby

Kaum Perspektive, kein Geld - dennoch elektrisiert das Nordderby

Sven Töllner

18.09.2021 | 15:46 Uhr

Letztmalig trafen Werder Bremen und der HSV vor dreieinhalb Jahren aufeinander. Ein Eigentor entschied die Partie zugunsten der Bremer.
Image: Letztmalig trafen Werder Bremen und der HSV vor dreieinhalb Jahren aufeinander. Ein Eigentor entschied die Partie zugunsten der Bremer.  © Imago

Am Samstagabend tragen Werder Bremen und der HSV ihre historische Rivalität erstmals im deutschen Fußball-Unterhaus aus. An Strahlkraft verliert die Partie deshalb trotzdem nicht, meint Sky Reporter Sven Töllner.

Die Begleiterscheinungen lassen eigentlich nur eine Interpretation zu. 2. Liga, Corona-Einschränkungen auf den Rängen, die vielen Enttäuschungen der letzten Monate - auf beiden Seiten. Ganz klar: Die Strahlkraft dieser Begegnung ist nachhaltig getrübt - sollte man meinen. Willkürliche Stimmungserhebungen unter Fans, Aktiven oder Ehemaligen stützen diese These nämlich nicht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Aaron Hunt im exklusiven Interview vor dem Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV. (Videolänge: 2:03 Minuten)

Im Gegenteil: Dieses Spiel elektrisiert die Lager ligaunabhängig. Kein klassisches Derby per definitionem - aber allemal ein eigener Kosmos mit beispielloser Tradition und einem prall gefüllten Beipackzettel an Anekdoten und Kuriositäten, in dem nicht nur eine Papierkugel eine zentrale Rolle spielt, sondern vor allem in den letzten Jahren auch einige Papiertiger.

Legendäre 19 Tage und eine Papierkugel

Thomas Doll, eine der HSV-Ikonen der jüngeren Geschichte, hat stets ein stilsicheres Potpourri an gut nachvollziehbaren Lebensweisheiten im Repertoire. "Wer in der Vergangenheit lebt, der hat ein Problem", predigte das Hamburger Spieler- und Trainer-Idol in seiner Amtszeit als Coach im Volkspark beharrlich und unbeirrbar. Die große Vergangenheit des Renommier-Klubs von der Elbe als dauerhaft geschärftes Damokles-Schwert über allen Nachfolge-Generationen der Happel-Hrubesch-Magath-Ära.

  1. 12. Oktober 1963: In der Bundesliga treffen Bremen und der HSV erstmals aufeinander. 40.000 Fans sehen ein tor- und ereignisreiches Spiel, das Arnold "Pico" Schütz letzten Endes mit drei Treffern zugunsten eines 4:2-Sieges der Bremer entscheidet.
    Image: 12. Oktober 1963: In der Bundesliga treffen Bremen und der HSV erstmals aufeinander. 40.000 Fans sehen ein tor- und ereignisreiches Spiel, das Arnold "Pico" Schütz letzten Endes mit drei Treffern zugunsten eines 4:2-Sieges der Bremer entscheidet.  © DPA pa
  2. 27.11.1971: Bremen verliert auswärts mit 1:2. Viel schlimmer für Werder jedoch: In Hälfte zwei müssen sie in HSV-Trikots auflaufen. Für den Schiedsrichter ähneln sich die rot-weißen Werder-Jerseys zu sehr denen des HSV. Werder hat keinen Ersatz.
    Image: 27. November 1971: Bremen verliert auswärts mit 1:2. Viel schlimmer: In Hälfte zwei müssen sie in HSV-Trikots auflaufen. Für den Schiedsrichter ähneln sich die rot-weißen Werder-Jerseys zu sehr mit denen des HSV und Werder hat keine Ersatztrikots. © DPA pa
  3. 22.01.1977: Das torreichste Bundesliga-Derby zwischen den Traditionsclubs findet statt. Der HSV gewinnt mit 5:3.
    Image: 22. Januar 1977: Das torreichste Bundesliga-Derby zwischen den Traditionsklubs findet statt. Der HSV gewinnt mit 5:3.  © Imago
  4. 16.10.1982: Vor der Pokalpartie finden die in den 80er-Jahren weit verbreiteten Hooligan-Ausschreitungen einen traurigen Höhepunkt.
    Image: 16. Oktober 1982: Vor der Pokalpartie finden die in den 80er-Jahren weit verbreiteten Hooligan-Ausschreitungen einen traurigen Höhepunkt.  © DPA pa
  5. 16.10.1982: Bremer Fans gerieten in einen Hinterhalt. Der gerade einmal 16-jährige Werder-Anhänger Adrian Maleika wird von einem Stein getroffen und erliegt seinen Verletzungen einen Tag später im Krankenhaus.
    Image: Der gerade einmal 16-jährige Werder-Anhänger Adrian Maleika wird von einem Stein getroffen und erliegt seinen Verletzungen einen Tag später im Krankenhaus. © DPA pa
  6. 18.01.1983: Fan-Gruppierungen beider Vereine treffen sich in der Lüneburger Heide zu "Friedensgesprächen". Frei von Spannungen ist das Verhältnis zwischen den Anhängern der Nordrivalen trotzdem weiterhin nicht vollständig.
    Image: 18. Januar 1983: Fan-Gruppierungen beider Vereine treffen sich in der Lüneburger Heide zu "Friedensgesprächen". Frei von Spannungen ist das Verhältnis zwischen den Anhängern der Nordrivalen trotzdem weiterhin nicht vollständig.  © DPA pa
  7. 29.05.1983: Die Nordrivalen kämpfen in der Saison 1982/83 um die deutsche Meisterschaft. Den Titel holen am Saisonende die Rothosen aus Hamburg. Werder wird lediglich aufgrund der schlechteren Tordifferenz Zweiter.
    Image: 29. Mai 1983: Die Nordrivalen kämpfen in der Saison 1982/83 um die deutsche Meisterschaft. Den Titel holen am Saisonende die Rothosen aus Hamburg. Werder wird lediglich aufgrund der schlechteren Tordifferenz Zweiter. © DPA pa
  8. 20. September 1989: HSV-Spieler Ditmar Jakobs rutscht bei der Abwehr eines Torschusses ins Tor. Ein Haken der Netzverankerung bohrt sich in seinen Rücken. Jakobs erleidet eine schwere Rückenverletzung und muss seine Karriere beenden.
    Image: 20. September 1989: HSV-Spieler Ditmar Jakobs rutscht bei der Abwehr eines Torschusses ins Tor. Ein Haken der Netzverankerung bohrt sich in seinen Rücken. Jakobs erleidet eine schwere Rückenverletzung und muss seine Karriere beenden. © DPA pa
  9. 01.05.2004: Bremen demontiert den HSV mit 6:0. Für den HSV ist es die höchste Niederlage gegen den Nordrivalen, der seine Saison krönt und am Ende deutscher Meister wird.
    Image: 1. Mai 2004: Bremen demontiert den HSV mit 6:0. Für den HSV ist es die höchste Niederlage gegen den Rivalen, der seine Saison krönt und am Ende Deutscher Meister wird. © DPA pa
  10. 07.05.2008: Den Fans in Hamburg stockt der Atem. Werder-Torhüter Tim Wiese trifft Ivica Olic bei einer Kung-Fu-Einlage am Hals. Der Kroate kann weiterspielen und Wiese sieht nach seinem bösen Foul nur die Gelbe Karte. Bremen gewinnt am Ende mit 1:0.
    Image: 7. Mai 2008: Den Fans in Hamburg stockt der Atem. Werder-Torhüter Tim Wiese trifft Ivica Olic bei einer Kung-Fu-Einlage am Hals. Der Kroate kann weiterspielen und Wiese sieht nach seinem bösen Foul nur die Gelbe Karte. Bremen gewinnt am Ende mit 1:0. © DPA pa
  11. 22. April 2009: Eben dieser wird im Halbfinal-Pokal-Derby zum Garant für den Werder-Erfolg. Tim Wiese pariert in Hamburg ganze drei Elfmeter und sorgt damit beim 4:2 nach Elfmeterschießen maßgeblich für den Final-Einzug der Bremer.
    Image: 22. April 2009: Eben dieser wird im Halbfinal-Pokal-Derby zum Garant für den Werder-Erfolg. Wiese pariert im Volksparkstadion ganze drei Elfmeter und sorgt damit beim 4:2 nach Elfmeterschießen maßgeblich für den Final-Einzug der Bremer. © DPA pa
  12. 30. April 2009: Ereignisreiche Wochen für die Teams. Innerhalb von 19 Tagen treffen sie ganze vier Mal aufeinander. Der HSV gewinnt das Hinspiel im UEFA-Cup-Halbfinale mit 1:0. Es ist das erste Aufeinandertreffen in einem europäischen Wettbewerb
    Image: 30. April 2009: Ereignisreiche Wochen für die Nord-Teams. Innerhalb von 19 Tagen treffen sie ganze vier Mal aufeinander. Der HSV gewinnt das Hinspiel im UEFA-Cup-Halbfinale mit 1:0. Es ist das erste Aufeinandertreffen in einem europäischen Wettbewerb © DPA pa
  13. 07.05.2009: Das Rückspiel entscheidet allerdings Werder Bremen mit 3:2 für sich und zieht damit ins UEFA-Cup-Finale ein.
    Image: 7. Mai 2009: Das Rückspiel entscheidet allerdings Werder Bremen mit 3:2 für, die damit ins UEFA-Cup-Finale einziehen. © DPA pa
  14. Einen wesentlichen Anteil daran hat eine Papierkugel. Der Ball springt auf die Kugel, Michael Gravgaard vom HSV verursacht unbeabsichtigt eine Ecke, die zum vorentscheidenden 3:1 für Werder führt. Heute liegt die Kugel im  Bremer Vereinsmuseum Wuseum
    Image: Einen wesentlichen Anteil daran hat eine Papierkugel. Der Ball springt auf die Kugel, Michael Gravgaard vom HSV verursacht unbeabsichtigt eine Ecke, die zum vorentscheidenden 3:1 für Werder führt. Heute liegt die Kugel im Bremer Vereinsmuseum. © DPA pa
  15. 10.05.2009: Drei Tage später gewinnt Werder auch das vierte Duell. Mit der 2:0-Niederlage in der Meisterschaft ist das Drama für den HSV perfekt. Wiese steigt nach dem Abpfiff zu den Fans auf den Zaun und skandiert "Scheiß HSV". Eine Geldstrafe folgt
    Image: 10.05.2009: Drei Tage später gewinnt Werder auch das vierte Duell. Mit der 0:2-Niederlage ist das Drama für den HSV perfekt. Wiese steigt nach dem Abpfiff zu den Fans auf den Zaun und skandiert "Scheiß HSV". Eine Geldstrafe folgt. © Imago
  16. 01.03.2014: Im 100. Aufeinandertreffen in der Bundesliga setzt sich Werder mit 1:0 gegen den HSV durch. Zlatko Junuzovic erzielt den entscheidenden Treffer. Die Hamburger können erst in der Relegation den Abstieg vermeiden.
    Image: 1. März 2014: Im 100. Aufeinandertreffen in der Bundesliga setzt sich Werder mit 1:0 gegen den HSV durch. Zlatko Junuzovic erzielt den entscheidenden Treffer. Die Hamburger können erst in der Relegation den Abstieg vermeiden. © DPA pa
  17. 24.02.2018: Das bis heute letztmalige Aufeinandertreffen der beiden Rivalen. Erst in der 86. Spielminute wird das Spiel aufgrund eines Eigentores durch HSV-Innenverteidiger Rick van Drongelen entschieden.
    Image: 24. Februar 2018: Die bis heute letzte Begegnung der beiden Rivalen. Erst in der 86. Spielminute wird das Spiel aufgrund eines Eigentores durch HSV-Innenverteidiger Rick van Drongelen entschieden. Die Rothosen steigen nach der Saion erstmals ab. © DPA pa

Es nervte die Protagonisten - und es half den Spielern nie. Zur Einordnung der atmosphärischen Tragweite des Nord-Nord-Klassikers ist der Griff in die Mottenkiste allerdings unerlässlich. In 19 Tagen kulminierte zwischen dem 22. April und dem 10. Mai 2009 alles, was sich zuvor in Jahrzehnten an Rivalität aufsummiert hatte. Eine Konkurrenzsituation, die deutlich zu häufig, die Grenze zu Hass und Gewalt überschritten hatte. Das Bullseye dieser Fußball-Fehde ist nicht mal faustgroß und fast federleicht.

Die Papierkugel, die nach dem DFB-Pokal-Aus auch für den Euro-League-Checkout des HSV sorgte, bevor Werder den Hamburgern überdies noch in der Liga den Stecker zog. Ein zerknüllter Zettel aus der Hamburger Stadion-Choreo - von den Grün-weißen ikonisch verehrt und im "Wuseum" ausgestellt. Mit der schwarz-weiß-blauen Brille betrachtet ein giftiger Stachel im Fleisch des einstmals so stolzen Ex-Dinos. Nicht wenige halten das fiese Klatschen-Festival von 2009 für den Urknall des anhaltenden Hamburger Niedergangs. Und die Kugel für dessen quälendes Symbol.

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

Schalke, Bremen, HSV, Fortuna und Co. - welches Top-Spiel der 2. Bundesliga steigt wann? Zum Spielplan.

Flussabwärts an Elbe und Weser

Erinnerungen an eine Zeit, in der man sich in Hamburg darüber ärgerte, dass man doch wieder die Champions League verpasste und in Bremen die Sorge wuchs, dass man Mesut Özil womöglich nicht mehr lange am Osterdeich würde halten können - Zeiten, in denen sich die Duelle der Erzrivalen auf international vorzeigbarem Niveau abspielten. Von da an ging es flussabwärts an Elbe und Weser - in unterschiedlichem Tempo zwar, aber doch ähnlich unaufhaltsam.

Mehr dazu

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Während der HSV mit ungezählten Personalwechseln in Klub-Führung und Trainerteam die eigene DNA mit beharrlicher Konsequenz bis zur Unkenntlichkeit zerbröseln sollte, entschieden sich die Bremer Verantwortungsträger - von kurzen Ausreißern abgesehen - für Kontinuität um jeden Preis. Werder hielt drei Jahre länger in der 1. Liga durch als der HSV, schien den Point of no return aber bereits in der überaus glücklich beendeten Relegations-Saison 19/20 passiert zu haben.

Kein Geld und kaum Perspektive

Jetzt begegnen sie sich also wieder - auf geschrumpftem Niveau. Ein Wiedersehen auf Hühneraugenhöhe sozusagen. Pizarro, Diego, Frings, van der Vaart, Zé Roberto, van Nistelrooy - die Klubs von Max Lorenz und Uwe Seeler besitzen keine Anziehungskraft mehr für Topstars. Kein Geld, kaum Perspektive. Beiden Vereinen steht ein steiniger Weg bevor - unklar, ob sich Anknüpfungsversuche an die glorreichen alten Tage dauerhaft als realistische Zielsetzung erweisen werden. Oder ob die Entwicklung eher Richtung Betzenberg deutet - möglicherweise sogar im Gleichschritt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Torsten Frings in ''2. Bundesliga Deine Vorschau'' über das Nordderby Werder Bremen gegen den Hamburger SV. (Videolänge: 31 Sekunden)

In die aktuelle Spielzeit sind Absteiger Werder und Nicht-Aufstiegs-Triple-Absolvent HSV mit neuen Trainern gestartet - gestolpert, finden manche. Es darf als angemessen bewertet werden, dass sowohl Markus Anfang als auch Tim Walter ihre Teams zuletzt in formverbesserte Verfassung manövriert und unmittelbar vorm Showdown am Osterdeich Erfolgserlebnisse verbucht haben.

Dramen, Helden und Derby-Deppen

Die vielumjubelten Dreier gegen in Regensburg und gegen Sandhausen werden in den Annalen der beiden Rauten-Klubs allenfalls als Fußnoten fungieren - als Ouvertüre vorm Spektakel im Weserstadion. Da ist dann wieder Platz für die opulente Fußball-Oper. Für Dramen, Helden und Derby-Deppen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Die Teilnehmer der 155. Auflage des norddeutschen Klassikers tragen zwar nicht mehr die ganz großen Namen auf ihren Trikots - und doch haben sie beste Chancen, für weitere große Derby-Geschichten zu sorgen. In welcher Liga die geschrieben werden, spielt höchstens eine Nebenrolle.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur 2. Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur 2. Bundesliga
Spielplan zur 2. Bundesliga
Ergebnisse zur 2. Bundesliga
Tabelle zur 2. Bundesliga
Videos zur 2. Bundesliga
Liveticker zur 2. Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten