Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Arsenal - Leeds United. England, Premier League.

Arsenal 4

  • P Aubameyang (, 11m, )
  • H Bellerin ()

Leeds United 2

  • P Struijk ()
  • H Costa ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen schönen Sonntagabend. Bei uns geht es bereits morgen Mittag mit der Premier League weiter, wenn Chelsea London um 21:00 Uhr Newcastle United an der heimischen Stamford Bridge empfängt. Bis dann!

comment icon

Durch den Sieg springt Arsenal in der Tabelle vor den heutigen Gegner aus Leeds und belegt mit nun 34 Punkten den 10. Platz. Auch die Champions-League-Ränge sind bei einem Rückstand von sechs Punkten auf Liverpool wieder in Sichtweite. Leeds verbleibt im Tabellenmittelfeld und kann sich wohl auf einen ruhigen Saisonverlauf einstellen. Für die Gunners geht es bereits am Donnerstag mit dem Hinspiel der Zwischenrunde in der UEFA Europa League weiter. Um 21:00 Uhr empfängt Arsenal im "Auswärtsspiel" - das aufgrund der Pandemie in Rom ausgetragen wird - den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon. Einen Tag später eröffnet Leeds United den 25. Spieltag der Premier League und gastiert dabei bei den Wolverhampton Wanderers.

comment icon

Am Ende einer sehr unterhaltsamen Partie steht ein verdienter Heimerfolg für die Gunners. Wie schon in der ersten Hälfte, überzeugte Arsenal zu Beginn der zweiten Halbzeit mit offensivem Kombinationsspiel und kam durch Aubameyang früh zur vermeintlichen Entscheidung (47.). Kurz nach dem Treffer ließen die Gunners im Spiel gegen den Ball jedoch deutlich nach und brachten die Gäste völlig unnötig zurück ins Spiel. Die Mannschaft von Marcelo Bielsa wollte die Köpfe nicht hängen lassen und kam innerhalb von zehn Minuten wieder auf zwei Tore heran. Von den Gegentreffern geweckt, stand die Defensivreihe der Gunners fortan wieder geschlossener und konnte die Peacocks weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Der Anschlusstreffer blieb so aus, stattdessen hätte Arsenal sogar erhöhen können, scheiterte aber gleich zweimal am Pfosten. 

full_time icon

Kurz darauf ist dann Schluss! Arsenal gewinnt mit 4:2! 

yellow_card icon

Nach einem Eckball für die Gäste fährt Arsenal einen Konter über Aubameyang, der von Dallas kurz vor der Grundlinie unsanft von den Beinen geholt wird. Mit Gelb ist Dallas hier durchaus noch gut bedient. 

comment icon

Shackleton kommt nach einem weiten Ball aus dem Halbfeld auf Höhe des Elfmeterpunktes nochmal gefährlich zum Abschluss, trifft den Ball jedoch nicht sauber - Glück für die Gunners. 

comment icon

Nach einem Lufzweikampf tritt Ayling bei der Landung Gegenspieler Aubameyang unglücklich auf die Ferse. Nach kurzer Behandlung geht es für den Gabuner wieder weiter. 

comment icon

Vier Minuten gibt es hier im Übrigen obendrauf. Die Whites laufen weiterhin an, kommen jedoch nicht mehr zwingend genug vor das Gehäuse der Hausherren. 

substitution icon

Holding soll kurz vor Ende die Defensive der Gunners nochmal stärken und kommt für Ceballos in die Partie. 

comment icon

Arsenal bieten sich in dieser Phase natürlich etliche Räume, die zum ein oder anderen Konter einladen. Diesmal kommt Cedric aus rund 30 Metern halblinker Position frei zum Abschluss - ein krummes Ding, das Meslier per Flugeinlage zur Seite klärt. 

comment icon

Ein Schritt fehlt Leeds hier zum Anschluss! Ayling ist kurz vor der rechten Grundlinie plötzlich durch im Strafraum und sucht mit einem flachen Zuspiel den eingelaufenen Bamford in der Mitte. David Luiz bekommt im letzten Moment den Fuß dazwischen und kann klären. 

highlight icon

Wieder trifft Arsenal nur den Pfosten! Saka leitet auf dem rechten Flügel ein herrliches Kombinationsspiel ein und bekommt den Ball in letzter Instanz von Elneny rechts in den Strafraum durchgesteckt. Auf Höhe des rechten Fünferecks schiebt der 19-Jährige den Ball aber nur an den linken Pfosten, stand beim Zuspiel wohl aber ohnehin im Abseits. 

comment icon

Aus dem rechten Halbfeld zieht Raphinha eine weite Freistoßflanke tief in den gegnerischen Sechzehner. Leno kommt einige Meter aus einem Kasten und kann das Spielgerät sicher abfangen. 

comment icon

Knapp zehn Minuten bleiben noch in dieser Partie. Leeds will sich weiterhin nicht geschlagen geben, kommt nach dem 2:4 aber nicht mehr entscheidend vor das Tor der Gäste. Die Gunners stehen tief und wollen den Sieg über die Zeit bringen. 

substitution icon

Nach einem erfolreichen Startelf-Debüt darf Ödegaard vorzeitig unter die Dusche. Arteta will den Sieg nun absichern und bringt den defensiveren Elneny in die Partie. 

highlight icon

Aubameyang trifft hier beinahe zum vierten Mal! Diesmal wird der Gabuner von Xhaka rund 14 Meter zentral vor dem Tor mit einem flachen Zuspiel von der rechten Seite bedient. Aubameyang nimmt das Leder direkt und schlenzt es in der Folge an den rechten Pfosten. Meslier wäre ohne Chance gewesen. 

comment icon

Von zwei Mann umringt geht Bamford mit dem Ball am Fuß im Strafraum zu Boden. Für einen Elfmeter reicht das aber nicht - Attwell lässt zu Recht weiterspielen. 

comment icon

Bellerin ist nach Zuspiel auf dem rechten Flügel durch und sucht mit seiner nachfolgenden Flanke Aubameyang im Strafraum. Cooper ist im letzten Moment dazwischen und klärt mit der Fußspitze zum Eckball, der in der Folge nichts einbringt. 

yellow_card icon

Struijk spielt den Ball nach einem langen Ball der Hausherren auf Höhe der Mittellinie deutlich mit dem Arm und wird zu Recht mit einer Gelben Karte bedacht. 

goal icon

Tooor! Arsenal London - LEEDS UNITED 4:2. Leeds ist wieder zurück in dieser Partie! Raphinha steckt halblinks im richtigen Moment auf Huggins durch, der von links in den Strafraum eindringt und die Hereingabe scharf und flach in den Fünfer zieht. Der eingelaufene Helder Costa kommt vor Gegenspieler Xhaka an die Kugel und schiebt diese aus fünf Metern zentraler Position wuchtig ins linke Eck ein! 

comment icon

Vorlage Tyler Roberts

comment icon

Wieder wird es gefährlich vor dem Tor von Leno! Ceballos spielt auf Höhe des eigenen Sechzehners einen fatalen Fehlpass, woraufhin Raphinha mit einem kurzen Pass auf Höhe des linken Sechzehnerecks bedient wird. Der flache Abschluss des Brasilianers rollt dann aber doch gut einen Meter neben den rechten Pfosten. Arsenal sollte hier trotz der deutlichen Führung nicht zu leichtfertig agieren

comment icon

Auf der linken Seite kommen die Peacocks zum nächsten Eckball. Diesmal schraubt sich aber Xhaka hoch und kann die Kugel aus der Gefahrenzone befördern. 

substitution icon

Arteta wechselt zum ersten Mal: Smith Rowe wird durch Willian ersetzt. 

highlight icon

Stattdessen erhöht Arsenal beinahe erneut! Der überragende Aubameyang setzt sich auf Höhe der linken Seitenlinie stark durch, zieht anschließend nach innen und steckt im richtigen Moment links auf Ödegaard durch, der aus spitzem Winkel rund sechs Meter vor dem Tor zum Abschluss kommt. Diesmal macht Meslier das kurze Eck zu und kann die Gäste vor einem höheren Rückstand bewahren. 

goal icon

Tooor! Arsenal London - LEEDS UNITED 4:1. Der Aufwand der Gäste wird tatsächlich belohnt! Den nachfolgenden Eckball zieht Raphinha mit Effet nach innen, wo Innenverteidiger Struijk von hinten mit Tempo eingelaufen kommt, sich im Luftzweikampf gegen Luiz durchsetzt und auf Höhe des Fünfers aus zentraler Position wuchtig ins obere linke Eck einköpft. Geht hier etwa noch was für die Peacocks?

comment icon

Vorlage Raphael Dias Belloli

comment icon

Die Gäste scheinen sich hier nicht hinten reinstellen zu wollen und suchen in dieser Phase munter den Weg nach vorne. Raphinha holt nach einem abgeblockten Fernschuss einen Eckball auf der linken Seiten heraus. 

comment icon

Die bringt in der Folge aber nichts ein. Die Peacocks kriegen den Eckstoß verteidigt und können das Spiel von hinten aufbauen. 

comment icon

Xhaka zieht eine Freistoßflanke aus dem zentralen Halbfeld tief in den gegnerischen Strafraum, wo sich Ayling hochschraubt und vor Aubameyang zur Ecke klärt. 

substitution icon

Bielsa wechselt zum dritten Mal: Alioski muss oder darf eher vorzeitig unter die Dusche und wird durch Huggins ersetzt. 

comment icon

Leno darf sich auch mal wieder auszeichnen, indem er nach einer weiten Flanke von der linken Seite zur Stelle ist  und sicher im eigenen Fünfer zupackt. 

comment icon

Die Gunners machen also da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört haben. Für Leeds geht es hier wohl lediglich nur noch darum, nicht komplett unter die Räder zu kommen. 

goal icon

Tooor! ARSENAL LONDON - Leeds United 4:0. Von wegen nicht geschlagen geben. Der eingewechselte Helder Costa verliert in der Vorwärtsbewegung kurz vor dem eigenen Sechzehner den Ball gegen Cedric. In der Folge kommt Smith Rowe links im Sechzehner an den Ball und flankt aus der Strafraumhälfte gefühlvoll an den zweiten Pfosten, wo Aubameyang aus wenigen Metern nur noch ins leere Tor einköpfen muss.

comment icon

Vorlage Emile Smith Rowe

match_start icon

Weiter gehts in London, die Gäste stoßen an. 

substitution icon

Außerdem wird Harrison durch Helder Costa ersetzt. 

substitution icon

Bielsa will sich scheinbar nicht frühzeitig geschlagen geben und wechselt zu Beginn des zweiten Durchgangs gleich doppelt: Roberts kommt für Klich in die Partie. 

half_time icon

Kurz darauf ist Halbzeit! Die Gunners gehen mit einer 3:0-Führung in die Kabine! 

goal icon

Tooor! ARSENAL LONDON - Leeds United 3:0. Kurz vor der Halbzeit setzen die Gunners sogar noch einen drauf! Alles beginnt mit Saka, den keiner der Gäste auf Höhe des Sechzehners zum packen kriegt. Saka legt schließlich auf Aubameyang raus, der links im Strafraum eine gefühlvolle Flanke in die rechte Strafraumhälfte auf Bellerin zieht. Der Spanier legt per Kopf auf Odegaard ab und bekommt die Kugel über Umwege von Landsmann Ceballos zurückgespielt, der im richtigen Moment auf den Außenverteidiger durchsteckt. Aus spitzem Winkel zieht Bellerin auf Höhe des rechten Fünferecks schließlich wuchtig ins kurze Eck ab - auch hier sah Meslier nicht gerade gut aus. 

comment icon

Vorlage Daniel Ceballos Fernández

comment icon

Auch das 2:0 geht hier bislang völlig in Ordnung. Offensiv sind die Peacocks bislang abgemeldet und kommen defensiv in gefühlt keinen Zweikampf. 

penalty_goal icon

Tooor! ARSENAL LONDON - Leeds United 2:0. Aubameyang nimmt sich der Sache an und trifft wuchtig halbhoch in die linke Ecke. Meslier war nach rechts unterwegs und hat somit keine Chance. Doppelpack für den Ex-Dortmunder! 

highlight icon

Kurz darauf gibt es dann aber doch den Elfmeter für die Gunners - und diesmal besteht kein Zweifel! Cooper spielt einen Rückpass auf Meslier, der sich viel zu viel Zeit nimmt und scheinbar das Tempo des heraneilenden Saka unterschätzt. Saka nutzt den Moment, schiebt sich von hinten zwischen Ball und Gegner und wird von Mesilier klar am Fuß getroffen. 

comment icon

Nein! Attwell sieht, dass es zu keinem klaren Kontakt zwischen Saka und Cooper kam und nimmt den Elfmeter zurück. 

highlight icon

Elfmeter für Arsenal! Saka spielt im rechten Halbfeld einen Doppelpass mit Odegaard und dringt anschließend von halbrechts in den Strafraum ein. Kurz nach dem Sechzehner kommt der Offensivspieler nach einem Zweikampf gegen Cooper zu Fall - es scheint als hätte der Innenverteidiger Saka leicht am Knie getroffen. 

comment icon

Arsenal hat hier weiterhin die volle Kontrolle über das Spiel. Es scheint als könnten sich die Gunners das Tempo dieser Partie nach Belieben bestimmen. 

comment icon

Der nachfolgende Eckstoß bringt nichts ein - Leeds kann das Spiel von hinten wieder aufbauen. 

highlight icon

Arsenal hat die große Chance auf das 2:0! David Luiz marschiert von hinten nach vorne, spielt auf Höhe des rechten Sechzehnerecks einen Doppelpass mit Saka und hat plötzlich vor der rechten Grundlinie allen Platz dieser Welt. Der Brasilianer legt perfekt auf Aubameyang nach innen, der aus zehn Metern zentraler Position zum Abschluss kommt. Ayling wirft sich im letzten Moment in den Schuss des Gabuners und lenkt die Kugel geradeso über den Querbalken. 

comment icon

Die bislang beste Chance für die Gäste! Raphinha wird auf rechts mit einem langen Zuspiel geschickt und dringt anschließend im Dribbling in den Strafraum ein. Der Brasilianer hebt den Kopf und legt anschließend quer auf Harrison, der in der linken Strafraumhälfe in aussichtsreicher Position zum Abschluss kommt. Der Schuss ist jedoch viel zu zentral und stellt Leno vor keine Probleme. 

comment icon

Bamford pflückt sich eine hohe Hereingabe auf Höhe des linken Sechzehnerecks runter und kann die Kugel technisch sauber mit der Brust verarbeiten. Weil kein Mitspieler mitgelaufen war, verpufft die Situation letztendlich. 

comment icon

Ceballos geht nach einem Anspiel von Leno großes Risikio und lässt gleich zwei Gegenspieler mit einer feinen Körpertäuschung stehen. Das hätte durchaus auch nach hinten losgehen können. 

comment icon

Leeds findet bislang weiterhin keine Mittel gegen das hohe Pressing der Gastgeber. Immer wieder werden die Whites zu hohen Bällen gezwungen und müssen dadurch zahlreiche Ballverluste verzeichnen. 

comment icon

Klich bietet sich nach feiner Vorarbeit von Raphinha eine gute Schussmöglichkeit: Aus rund 20 Metern halblinker Position schlenzt der Pole die Kugel jedoch deutlich über den Kasten. 

comment icon

Die Führung für die Gunners ist definitiv verdient. Seit Beginn der Partie spielen die Gastgeber hohes Pressing und setzen die Peacocks somit früh unter Druck. 

goal icon

Tooor! ARSENAL LONDON - Leeds United 1:0. Kurz darauf geht Arsenal nach einer herrlichen Kombination früh in Führung! Die Gastgeber kombinieren sich über vier Stationen und schnelles Direktspiel durch die Hälfte der Whites. Smith Rowe bedient Xhaka im zentralen Halbfeld, der direkt auf Aubameyang links vor den Sechzehner weiterleitet. Der Gabuner zieht anschließend mit Tempo in den Strafraum, lässt Ayling mit einem einfachen Übersteiger aussteigen und schließt anschließend trocken und flach aus rund 13 Metern halblinker Position ins kurze Eck ab. 

comment icon

Vorlage Granit Xhaka

comment icon

Leeds gehört die bislang beste Chance in der Partie: Auf dem linken Flügel spielt Klich Mitspieler Harrison an, der die Flanke auf Höhe des linken Sechzehners zieht. Der nachfolgende Kopfball von Bamford stellt Leno aber vor keine Probleme. 

comment icon

Die anschließende Freistoßflanke bringt Cedric mit Schnitt in den Sechzehner, wo die Hintermannschaft der Peacocks per Kopf klären kann. 

comment icon

Kurz vor dem Strafraum auf Höhe der linken Seitenlinie holt Aubameyang einen Freistoß heraus, nachdem Ayling den Gabuner zuvor von hinten zu Boden gezogen hatte. 

comment icon

Leeds ist in dieser Phase um Ordnung bemüht und versucht den Ball mit kurzen Pässen in den eigenen Reihen zu halten. Ein durchaus probates Mittel nach dem druckvollen Beginn der Gunners. 

comment icon

Erstmals wird auch Leeds im gegnerischen Strafraum vorstellig. Gabriel verteidigt die Kugel gegen Bamford jedoch stark und holt in letzter Instanz einen Einwurf für die Gastgeber heraus. 

comment icon

Arsenal bleibt am Drücker: Aubameyang zieht von links in den Strafraum und legt schließlich raus auf Bellerin, der kurz vor dem Sechzehner in zentraler Position zum Abschluss kommt. Gefahr kommt jedoch keine auf - Bellerin schießt das Leder in die Oberränge des Emirates. 

comment icon

Innerhalb der ersten Minute kommen die Gunners zu gleich drei Abschlüssen aus der Distanz. Nachdem die ersten beiden Versuche noch abgeblockt wurden, zielt Smith Rowe letztendlich deutlich über den Kasten von Meslier. 

match_start icon

Los gehts! Der Ball im Norden Londons rollt! 

comment icon

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Stuart Attwell. In Kürze wird der 38-Jährige die Partie im Emirates Stadium freigeben.

comment icon

Vor dem Hinspiel im November des vergangenen Jahres musste die Begegnung zwischen Arsenal und Leeds in der Premier League gleich 16 Jahre auf sich warten. Immerhin trafen beide Mannschaften seit 2011 viermal im FA Cup aufeinander: Dreimal ging Arsenal als Sieger vom Platz, einmal ging es nach einem Unentschieden ins Wiederholungsspiel. Der letzte Pflichtsieg von Leeds über die Gunners datiert vom Mai 2003, als man Arsenal in der Premier League mit 3:2 besiegen konnte. Zur Einordnung: Auf Seiten der Hauptstädter hießen die Torschützen damals Thierry Henry und Dennis Bergkamp. 

comment icon

Die Scouts des Gegners aus London scheinen hingegen wohl in Lissabon fündig geworden zu sein. Der "Sun" zufolge steht Arsenal kurz vor einer Verpflichtung des portugiesischen Stürmers Tiago Tomas. Der 18-Jährige unterschieb vor rund einem halben Jahr den ersten Profivertrag bei Sporting und soll den Gunners im Sommer angeblich eine Ablöse in Höhe von knapp über 20 Millionen Euro wert sein.

comment icon

Neben Bamford sollte die Defensive der Gunners den Brasilianer Raphinha gut im Auge behalten. Zu Beginn der Saison aus der Ligue 1 von Stade Rennes gekommen, spielte der schnelle Rechtsaußen zuletzt groß auf und soll bereits von Scouts des FC Liverpool beobachtet werden.

comment icon

Bei den Gästen liegt die Hoffnung wie so oft auf den Schultern von Stürmer Patrick Bamford. In den letzten drei Premier League-Spielen war der 27-Jährige an fünf Treffern beteiligt (3 Tore, 2 Assists). Insgesamt kann Bamford in dieser Saison bereits 12 Tore und sechs Vorlagen vorweisen. 

comment icon

18 der bisherigen 32 Punkte holte die Mannschaft von Marcelo Bielsa im Übrigen auf fremden Plätzen. Die letzten beiden Auswärtsspiele konnte Leeds gewinnen - darunter ein starkes 3:1 gegen Leicester City.

comment icon

Während Leeds die zweitschwächste Defensive der Liga stellt, gehören die Gunners zumindest in dieser Statistik zur absoluten Spitze in England. 23 Gegentreffer können lediglich durch Spitzenreiter City (14) übertrumpft werden. Zeitgleich blieb Arsenal aber bereits in neun von 23 Ligaspielen ohne eigenen Treffer - in der Saison 2005/06 hat man zuletzt noch öfter nicht ins Schwarze getroffen (11).

comment icon

Spiele mit Beteiligung von Leeds United versprechen in der Regel eine Menge Tore. 38 erzielte Treffer werden lediglich von den Top 4 der Tabelle überboten. Die gleiche Anzahl an Gegentreffern entspricht hingegen nach West Brom (54) dem schlechtesten Wert in der gesamten Liga. Erst einmal trennte sich die Peacocks in dieser Saison mit einem torlosen Unentschieden: Ausgerechnet im Hinspiel gegen Arsenal.

comment icon

Einfach dürfte die Aufgabe gegen die Gäste aus dem Norden Englands jedoch nicht werden. Mit 32 Punkten hat der Aufsteiger einen Punkt mehr auf dem Konto und liegt damit einen Rang vor den Hausherren. Zusätzlich hat die Mannschaft von Marcelo Bielsa ein Nachholspiel in der Hinterhand. Zuletzt zeigte sich Leeds in starker Verfassung und konnte drei der vergangenen vier Spiele in der Premier League für sich entscheiden. 17 Punkte vor Rang 18 wird der Aufsteiger mit dem Abstieg in dieser Saison nichts mehr zu tun haben.

comment icon

Nachdem Arsenal zwischenzeitlich ein echtes Formhoch mit 16 Punkten aus sechs Spielen vermelden konnte, kam für die Gunners seitdem nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen hinzu. Die letzten beiden Spiele gegen Aston Villa und die Wolverhampton Wanderers wurden jeweils knapp verloren. Immerhin ist die Mannschaft von Mikel Arteta im heimischen Emirates Stadium seit fünf Spielen ungeschlagen (2/3/0). Auf Platz 11 liegend befindet sich Arsenal im Niemandsland der Tabelle und hinkt den eigenen Erwartungen somit weiterhin meilenweit hinterher. Sollten die Gunners noch ein Wörtchen um die internationalen Plätze mitreden wollen, dann muss im heutigen Spiel gegen die Whites zwingend ein Sieg her.

comment icon

Deutlich besser lief es hingegen für die Gäste aus Leeds, die am Montag einen ungefährdeten und verdienten 2:0-Heimsieg gegen Crystal Palace feiern konnten. Trainer Bielsa tauscht sein Personal heute auf einer Position: Phillips fällt mit Wadenproblemen aus und wird im Mittelfeld durch Shackleton ersetzt.

comment icon

Am vergangenen Wochenende mussten die Gunners eine enttäuschende 0:1-Niederlage gegen Aston Villa einstecken. Gegen die Villans kam Arsenal kaum gefährlich vor das gegnerische Tor und verlor somit weiter an Boden im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Im Vergleich dazu wechselt Arteta heute gleich fünfmal: Leno (Rückkehr nach Rotsperre), Luiz, Odegaard, Aubameyang und Ceballos beginnen für Ryan, Holding, Pepe, Lacazette (alle auf der Bank) und Thomas (muskuläre Probleme). Nach zuvor zwei Kurzeinsätzen feiert Real-Leihgabe Odegaard somit sein Startelf-Debüt für die Gunners.

comment icon

Leeds-Coach Marcelo Bielsa vertraut hingegen auf diese Startelf: Meslier - Ayling, Struijk, Cooper, Alioski - Klich - Raphinha, Dallas, Shackleton, Harrison - Bamford.

comment icon

Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Hausherren setzen auf folgende Formation: Leno - Bellerin, Luiz, Gabriel, Cedric - Ceballos, Xhaka - Saka, Smith Rowe, Odegaard - Aubameyang. 

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen dem FC Arsenal und Leeds United.