Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Aston Villa - FC Liverpool. England, Premier League.

Aston Villa 7

  • O Watkins (, , )
  • J McGinn ()
  • R Barkley ()
  • J Grealish (, )

FC Liverpool 2

  • M Salah (, )

Premier League News: FC Liverpool verliert 2:7 gegen Aston Villa

2:7! Klopp mit historischem Desaster gegen Aston Villa

Sprot-Informations-Dienst (SID)

10.10.2020 | 18:14 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der FC Liverpool kassiert am 4. Spieltag der Premier League eine historische 2:7-Klatsche bei Aston Villa (Video-Länge: 3:00 Minuten).

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat nach einer desaströsen Leistung die höchste Niederlage der Klubgeschichte in einem Premier-League-Spiel kassiert.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp ging am Sonntagabend bei Aston Villa mit 2:7 (1:4) unter und rutschte in der Tabelle auf Platz fünf ab. Eine 2:7-Niederlage hatten die Reds zuletzt 1963 gegen Tottenham Hotspur einstecken müssen, die Premier League gibt es seit 1992.

"Es war unerwartet, aber es ist heute Abend passiert", sagte Klopp: "Wir haben all unsere blödsinnigen Sachen und Fehler in ein Spiel gepackt. Hoffentlich können wir wieder von vorne anfangen."

Deadline Day am Montag live auf Sky!

Deadline Day am Montag live auf Sky!

Bis Montagabend können sich die Bundesliga-Klubs mit neuen Spielern verstärken - dann schließt das Transferfenster. Sky berichtet im TV und Stream vom großen Transfer-Finale!

Matchwinner Grealish mit fünf Torbeteiligungen

Ollie Watkins (4./22./39.) mit einem Hattrick und einer Torvorlage und Doppelpacker Jack Grealish (66./75.), der zudem drei Treffer vorbereitete, avancierten zu den Matchwinnern bei Villa. John McGinn (35.) und Ross Barkley (55.) rundeten den Traumtag für den Klub aus Birmingham ab, der durch den dritten Sieg im dritten Spiel auf Platz zwei kletterte. Superstar Mohamed Salah (33., 60.) traf für die enttäuschenden Gäste.

Liverpool-Keeper Adrian leitete das erste Gegentor bereits mit einem haarsträubenden Fehlpass im eigenen Strafraum ein, in der Folge zeigte sich auch die Defensive der Gäste ungewohnt anfällig. Bei drei Gegentreffern wurde der Ball zudem noch abgefälscht.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: