Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Aston Villa - Arsenal. England, Premier League.

Aston Villa 1

  • O Watkins ()

Arsenal 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Aston Villa und dem FC Arsenal. Vielen Dank fürs Mitlesen.

    comment icon

    Hier geht es mit dem Premier-League-Liveticker ab 21 Uhr weiter. Dann trifft Manchester United im Old Trafford auf den FC Everton.

    comment icon

    Weiter geht es in Premier League für Aston Villa am 13. Februar mit dem Auswärtsspiel bei Brighton (ab 21 Uhr). Arsenal empfängt am 14. Oktober ab 17:30 Uhr Leeds United. 

    comment icon

    Durch den heutigen Sieg klettert Aston Villa in der Tabelle mit nun 35 Punkten auf Platz 8 und überholen Tottenham. Der FC Arsenal liegt mit weiterhin 31 Zählern auf Rang 10. 

    comment icon

    Aston Villa hat am 23. Spieltag der Premier-League-Saison 2020/21 einen 1:0-Sieg gegen den FC Arsenal eingefahren. Der entscheidende Treffer fiel schon in der 2. Minute durch Watkins. Danach war Arsenal zwar spielerisch bis zum Ende überlegen, konnte sich aber nur wenige, zwingende Chancen herausspielen. Auf der Gegenseite hatte Aston Villa selbst immer wieder gute Abschlüsse, wodurch der Sieg unterm Strich auch in Ordnung geht. Vor allem in der Schlussphase war Arsenal trotz Jokern wie Aubameyang, Ödegaard oder Willian nicht in der Lage, sich in Regelmäßigkeit Möglichkeiten zu erarbeiten.

    full_time icon

    Schlusspfiff in Birmingham.

    yellow_card icon

    Aston Villas Grealish sieht für Kritik an Schiedsrichter Kavanagh die Gelbe Karte.

    yellow_card icon

    Arsenals Xhaka sieht für ein taktisches Foulspiel im Mittelfeld gegen Grealish die Gelbe Karte.

    comment icon

    Spielerisch ist Arsenal mit 65 Prozent Ballbesitz immer noch überlegen, aber in puncto Chancen konnten sich die Londoner einfach zu wenige davon erarbeiten.

    comment icon

    Schiedsrichter Kavanagh ordnet in der zweiten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an.

    comment icon

    Der eingewechselte Ramsey darf auch noch mal abziehen, dessen Schuss aus zirka 20 Metern in Richtung rechtes Eck ist kein Problem für Ryan. 

    comment icon

    Statt einem möglichen Chancen-Feuerwerk für Arsenal gibt es in Birmingham nun ein um die andere Möglichkeit für Aston Villa, um mit einem zweiten Treffer für die Entscheidung in dieser Begegnung zu sorgen.

    comment icon

    Schon wieder kann Watkins im Strafraum abziehen, dieses Mal von ganz links aus 15 Metern in Richtung langes Eck. Den Flachschuss lenkt Torhüter Ryan gut zur Seite ab. 

    comment icon

    Nun kommt Arsenal wieder mal zu einer Chance. Der eingewechselte Ödegaard wird halblinks im Strafraum von Saka bedient und der Norweger hält aus ungefähr 14 Metern drauf. Letztlich geht der Schuss knapp über den Kasten. 

    highlight icon

    Das war knapp! Grealish erobert den Ball in Strafraumnähe gegen Ödegaard und stürmt dann in Richtung Tor. Dort spielt er nach links auf Watkins und der bislang einzige Torschütze zieht aus 15 Metern in Richtung langes Eck ab. Der Ball geht nur hauchdünn rechts neben das Tor. 

    comment icon

    Kurios: Der bei Aston Villa ausgewechselte Barkley ist stinksauer, trat daher direkt an der Bank mal in eine Box der Betreuer. Das erinnerte etwas an Jürgen Klinsmann, der einst bei den Bayern nach Auswechslung durch Trapattoni aus Frust eine Werbebande trat.

    comment icon

    Im Anschluss an eine zu kurz abgewehrte Ecke kommt Holding von halbrechts im Strafraum aus etwa 14 Metern volley zum Abschluss. Diesen Ball kann Martinez letztlich locker aufnehmen.

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei Aston Villa: Für Barkley kommt Ramsey ins Spiel.

    comment icon

    Durch diesen dritten Einzelwechsel in der zweiten Halbzeit, hat Arteta das Kontingent der Gunners nun schon gut 15 Minuten vor dem Ende vollständig ausgeschöpft.

    substitution icon

    Dritter Wechsel bei Arsenal: Für Partey kommt Willian ins Spiel.

    comment icon

    Die Gunners versuchen nun eine Druckphase aufzubauen, um vielleicht doch noch zum Ausgleich zu kommen. So wirkliche gefährlicher wurde Arsenal nach den Einwechslungen von Aubameyang und Ödegaard aber noch nicht wirklich.

    highlight icon

    Arsenals Pepe zieht von links im Strafraum ab, der Ball wird noch leicht abgefälscht, dennoch bekommt Keeper Martinez noch den rechten Fuß dran und kann somit das drohende Gegentor verhindern.

    comment icon

    Nach einer Flanke von der linken Seite durch Saka kommt Aubameyang unter Druck aus etwa sechs Metern zum Kopfball. Der Stürmer setzt den Ball rechts am Tor vorbei.

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Aston Villa: Für Traore kommt Trezeguet ins Spiel.

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei Arsenal: Für Soares kommt Ödegaard ins Spiel.

    comment icon

    Aston Villas Keeper Martinez ist nach einem Zusammenprall im Fünfmeterraum mit Aubameyang angeschlagen. Der Argentinier hat davor den Ball noch ganz entscheidend vor dem Arsenal-Angreifer mit der Hand abwehren können.

    comment icon

    In dieser Phase hat Aston Villa nun ganz viel Ballbesitz und hält das Leder geschickt in den eigenen Reihen. Arsenal muss also viel Kraft aufwenden, um den Ball erst einmal zu erobern und dann möglicherweise nach vorne zu spielen. 

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Arsenal: Für Lacazette kommt Aubameyang ins Spiel.

    comment icon

    Mittlerweile ist die Führung für Aston Villa auch wirklich verdient. Während die Gunners bislang bis auf einen Xhaka-Freistoß überhaupt keine Gefahr austrahlten, hatten die Gastgeber alleine nach Wiederbeginn schon zwei gute Abschlüsse. 

    highlight icon

    McGinn kommt aus etwa 23 Metern von halbrechts zum Schuss, weil Arsenal im Mittelfeld mal wieder zu wenige Gegenwehr leistet. Den Flachschuss in Richtung rechtes Eck kann Ryan erneut zur Seite klären.

    comment icon

    Bei den Gunners macht sich nun auch der etatmäßige Kapitän Aubameyang schon etwas intensiver warm. Der Gabuner dürfte wohl bald ins Spiel kommen, sollte Arsenal nicht zuvor den Ausgleich erzielen. 

    yellow_card icon

    Arsenals Partey sieht für ein heftiges Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.

    highlight icon

    Watkins schießt von halbrechts am Strafaum aus etwa 20 Metern einfach Mal in Richtung linkes Eck. Torhüter Ryan ist zur Stelle und kann den Ball souverän zur Seite abwehren.

    comment icon

    Beide Trainer verzichteten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.

    match_start icon

    Weiter geht es in Birmingham.

    half_time icon

    Halbzeit in Birmingham.

    comment icon

    Schiedsrichter Kavanagh ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.

    comment icon

    Pepe kommt rechts am bzw. im Strafraum gleich zwei Mal innerhalb weniger Sekunden zum Abschluss. Den ersten Ball knallt er Targett an die Brust, den zweiten Schuss aus etwa 14 Metern deutlich rechts am Tor vorbei.

    comment icon

    Bis auf die Standardsituation durch den Freistoß von Xhaka bleibt Arsenal weiterhin in der Offensive recht ideenlos. Da hilft den Londonern dann auch der viele Ballbesitz nicht wirklich weiter.

    yellow_card icon

    Nakamba grätscht Saka übel um und dafür sieht der Villa-Profi nachträglich auch noch die Gelbe Karte.

    comment icon

    Nach einer Freistoßflanke von Cedric Soares von rechts aus dem Halbfeld in Richtung Elfmeterpunkt kommt Holding per Kopf zum Abschluss. Der Verteidiger setzt den  Ball deutlich links am Tor vorbei.

    yellow_card icon

    Aston Villas Konsa sieht für ein Einsteigen im Mittelfeld gegen Saka die Gelbe Karte. Die Spieler Arsenals fordern da aber vehement einen Platzverweis, weil Konsa der letzte Mann gewesen sein soll. 

    comment icon

    Aus dem Nichts gibt es für Aston Villa eine Topchance, nachdem Barkley den Ball links im Strafraum auf Traore passt. Der Offensivmann versucht es dann mit einem Lupfer, der jedoch zu flach ausfällt und so bei Keeper Ryan landet. In dieser Szene war für die Gastgeber deutlich mehr möglich.

    highlight icon

    Gute Parade! Arsenal kommt nun doch zur ersten Möglichkeit durch einen Xhaka-Freistoß von rechts am Strafraum aus etwa 22 Metern. Der Ball hätte genau rechts oben in den Winkel gepasst, doch Martinez lenkt das Leder mit einer starken Parade noch um den Pfosten. 

    comment icon

    Pepe kommt links im Strafraum an den Ball, er versucht es mit einer Flanke, die aber entscheidend abgefälscht wird und so direkt in den Händen von Aston Villas Keeper Martinez landet. Somit bleibt Arsenals Offensivspiel weiterhin harmlos.

    comment icon

    Aston Villa wagt sich nun immer mal wieder aus der Defensive und versucht zumindest vor dem gegnerischen Tor Nadelstiche zu setzen. 

    comment icon

    Lacazette spielt den Ball rechts am Strafraum in die Tiefe in Richtung Saka. Das Arsenal-Talent kommt aber im Sprint nicht mehr vor dem herausstürmenden Keeper Martinez an den Ball. 

    comment icon

    Bei Ballbesitz für Aston Villa wird die Viererkette von Arsenals erster Pressinglinie sofort attackiert. Wirklichen Erfolg brachte das bislang aber noch nicht. Weiterhin sind die Gäste weit weg von so etwas wie einer Tormöglichkeit.

    comment icon

    Spielerisch sind die Gunners mit bislang 70 Prozent Ballbesitz zwar klar überlegen, doch nach dem frühen Tor von Watkins liegen die Londoner eben zurück. Und gerade in der Offensive gelang den Gunners bislang auch nicht wirklich viel. Der Ex-Arsenal-Keeper Martinez musste noch keinen einzigen Ball seiner früheren Kollegen parieren.

    comment icon

    Nach jetzigem Stand würde Aston Villa mit drei Punkten einen Rang nach vorne rücken und Tottenham in der Tabelle überholen. Damit läge das Team aus Birmingham aktuell auf Rang 8, vier Zähler vor dem heutigen Gegner Arsenal.

    comment icon

    Mittlerweile sind sowohl Lacazette als auch Konsa zurück auf dem Feld, doch nun liegt schon der nächste Spieler angeschlagen auf dem Rasen. Arsenals Pepe hat einen leichten Schlag abbekommen. 

    comment icon

    Nach einem Zusammenprall zwischen Lacazette und Konsa sind beide Akteure angeschlagen und müssen erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. Aston Villas Konsa dürfte es sogar etwa schlimmer erwischt haben.

    comment icon

    Arsenals Keeper Ryan hat sich sein Debüt wohl ganz anders vorgestellt, als schon nach wenigen Minuten erstmals hinter sich greifen zu müssen. Der Australier wurde im Januar von Brighton ausgeliehen und darf durch die Sperre für Leno heute erstmals bei den Gunners ran.

    goal icon

    Toooooooooooor! ASTON VILLA - FC Arsenal 1:0! Watkins schockt die Gunners! Nach einem Fehlpass von Cedric Soares stürmt Traore rechts in den Strafraum und spielt dann auf Höhe des Fünfmeterraumes in den Rückraum zu Watkins. Der Stürmer zieht sofort ab, schießt Holding durch die Beine, der Verteidiger fälscht den Ball auch noch ab und so landet er genau links unten im Eck zur frühen 1:0-Führung für die Gastgeber.

    comment icon

    Vorlage Bertrand Isidore Traoré

    match_start icon

    Los geht es in Birmingham.

    comment icon

    Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Chris Kavanagh.

    comment icon

    Bei Aston Villa gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen West Ham zwei Veränderungen in der Startelf. Nakamba und Traore dürfen heute statt Douglas Luiz und El Ghazi ran. Bei den Gunners ist Trainer Arteta aufgrund der Sperren von Keeper Leno und Innenverteidiger David Luiz zu zwei Umstellungen gezwungen. Statt dem rot-gesperrten Duo dürfen heute Torhüter Ryan und Verteidiger Gabriel von Beginn an ran. Ansonsten vertraut Arteta trotz der Niederlage in Wolverhampton denselben neun Spielern, die auch bei den Wolves von Beginn an aufliefen.

    comment icon

    Das Hinrunden-Duell zwischen Arsenal und Aston Villa war am 8. Spieltag eine klare Sache für die Gäste. Ein Doppelpack von Watkins sowie ein Eigentor von Saka sorgten für die Treffer zum 3:0-Sieg des Klubs aus Birmingham.

    comment icon

    Auch Arsenal musste zuletzt in er Premier League mit null Punkten den Platz verlassen. Die Mannschaft von Coach Arteta verlor auswärts bei Wolverhampton mit 1:2. Dabei gingen die Londoner in der 32. Minute durch Pepe in Führung. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sah zunächst David Luiz wegen einer Notbremse die Rote Karte und den anschließenden Elfmeter verwandlete Ruben Neves zum Ausgleich. Nur vier Minuten nach Wiederbeginn sorgte Joao Moutinho für den Führungstreffer der Wolves. In der 72. Minute sah zudem noch Arsenals Torhüter Leno wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraumes die Rote Karte.

    comment icon

    Am zurückliegenden Spieltag musste Aston Villa in der Premier League eine 1:3-Heimniederlage gegen West Ham hinnehmen. Dabei traf Watkins für die Gastgeber gut zehn Minuten vor dem Ende zum zwischenzeitlichen 1:2 aus Sicht von Aston Villa.

    comment icon

    Bereits 22 Begegnungen hat der FC Arsenal bestritten, dennoch holten die Gunners dabei nur 31 Zähler und lagen damit vor Beginn des aktuellen Spieltages direkt hinter Aston Villa auf Platz 10.

    comment icon

    Aston Villa hat bislang 20 Begegnungen bestritten und dabei 32 Punkte geholt. Damit lag das Team aus Birmingham vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 9.

    comment icon

    In der Tabelle der Premier League liegt aktuell nur ein Punkt zwischen den beiden heutigen Kontrahenten Aston Villa und FC Arsenal.

    comment icon

    Der FC Arsenal spielt in folgender Formation: Ryan - Bellerin, Holding, Gabriel, Cedric Soares - Partey, Xhaka - Saka, Smith-Rowe, Pepe - Lacazette.

    comment icon

    Aston Villa läuft mit folgender Elf auf: Martinez - Cash, Konsa, Mings, Targett - Nakamba, McGinn - Traore, Barkley, Grealish - Watkins.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Aston Villa und dem FC Arsenal.