Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Mercedes holt erste Startreihe - Verstappen Dritter

Hamilton holt Pole! Red Bull wieder sauer auf Mercedes

SID

01.08.2021 | 11:36 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Formel 1: Lewis Hamilton startet beim GP von Ungarn von der Pole Position. Max Verstappen startet nur von Rang drei, Daniel Ricciardo enttäuscht. Die Highlights des Qualifyings im VIDEO (Länge: 8:10 Min.).

Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Ungarn gesichert.

Lewis Hamilton hat im engen WM-Kampf mit Max Verstappen den Druck erhöht und glänzende Aussichten auf den nächsten Meilenstein seiner Karriere. Im Qualifying zum Großen Preis von Ungarn am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) setzte der Rekordweltmeister im Mercedes ein deutliches Zeichen und holte sich in 1:15,419 Minuten überlegen zum achten Mal auf dem Hungaroring die Pole Position - im Rennen am Sonntag winkt Hamilton damit der 100. Formel-1-Sieg, auch die Rückeroberung der WM-Führung scheint möglich.

Das Qualifying von Ungarn im Liveblog

Das Qualifying von Ungarn im Liveblog

Qualifying verpasst? Hier gibt es die Qauli zum Großen Preis von Ungarn im Detail zum Nachlesen.

"Es war eine unglaubliche Qualifying-Runde", sagte Hamilton und fügte etwas ironisch hinzu: "Ich genieße die Unterstützung auf den Tribünen. Ich habe mich noch nie so gut gefühlt, wenn ich ausgebuht werde, das hat mich eher gepusht."

Nächster Rückschlag für Verstappen

Die Brisanz nach dem Unfall von Silverstone vor zwei Wochen, als Hamilton Verstappen von der Strecke katapultiert hatte und später noch gewann, war auch in der Hitzekammer Hungaroring deutlich zu spüren. Hamiltons Rückstand in der WM auf Verstappen beträgt vor dem letzten Rennen vor der Saisonpause nur noch acht Punkte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Dieses Video (Länge: 1:23 Minuten) zeigt die Highlights des Qualifyings von Budapest.

Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas (+0,315) fuhr auf Platz zwei und verdrängte WM-Spitzenreiter Verstappen im Red Bull (+0,421) vor den Augen zahlreicher niederländischer Fans auf den dritten Rang - nach vier Pole Positions in Folge und dem heftigen Crash von Silverstone ein weiterer Rückschlag für den 23-jährigen Verstappen. "Der Abstand ist etwas groß. Ganz klar nicht das, was wir uns erwünscht haben", sagte der Red-Bull-Star.

Neues Kapitel im Streit zwischen Mercedes und Red Bull

Hamilton geht damit mit einem doppelten strategischen Vorteil ins elfte Saisonrennen. Einerseits hat der Engländer in der Startphase Bottas als Puffer hinter sich, andererseits starten beide Mercedes-Piloten anders als Verstappen nicht mit den weichsten Reifen.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

"Wir wussten, dass wir hier nicht ganz auf Augenhöhe sind", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko bei Sky. Für zusätzlichen Ärger beim Österreicher sorgte die langsame Aufwärmrunde Hamiltons zum Ende des Qualifyings, Verstappen konnte nur knapp vor Ablauf der Zeit seine schnelle Runde starten, sein Teamkollege Sergio Perez (4.) schaffte es nicht mehr rechtzeitig über die Linie.

Mehr dazu

"Das sind halt die üblichen Spielchen. Sportlich sehe ich nicht, dass das richtig ist", sagte Marko verärgert: "Aber auch das müssen wir zur Kenntnis nehmen.

Vettel auf P10, Schumacher ganz hinten

Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim), der als Zeichen für Toleranz mit einem Helm in Regenbogenfarben fährt, wurde Zehnter im Aston Martin und war damit zwei Plätze besser als sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Für Mick Schumacher verlief der Samstag derweil ganz und gar nicht nach Plan. Eigentlich wollte der Haas-Pilot im Qualifying erneut das Q2 angreifen, nach einem Crash kurz vor Ende des dritten freien Trainings war sein Bolide allerdings zu stark beschädigt. Die Mechaniker seines Teams schafften es nicht, das beschädigte Getriebe rechtzeitig auszuwechseln. Damit muss Schumacher das elfte Saisonrennen vom Ende des Feldes angehen.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Formel 1
Rennkalender & Ergebnisse zur Formel 1
Fahrer & Teams der Formel 1
WM-Stand in der Formel 1
Videos zur Formel 1
Liveticker zur Formel 1

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten