Zum Inhalte wechseln

Formel 1 News: Max Verstappen & Lewis Hamilton vor dem GP von Spanien

Verstappen rechnet mit "echter Pace" - Mercedes droht Deja-vu

SID

08.05.2021 | 11:40 Uhr

Max Verstappen (r.) und Lewis Hamilton (l.) werden sich auch in Barcelona wieder auf der Strecke duellieren.
Image: Max Verstappen (r.) und Lewis Hamilton (l.) werden sich auch in Barcelona wieder auf der Strecke duellieren. © Imago

Lewis Hamilton hat im Zweikampf mit Max Verstappen einen großen Vorteil: Erfahrung. Auch beim Großen Preis von Spanien muss er diese ausspielen.

Lewis Hamilton ist vorbereitet - der Angriff von Max Verstappen wird kommen. "Echte Pace" erwartet der Herausforderer des Formel-1-Rekordweltmeisters in seinem 100. Rennen für Red Bull beim Großen Preis von Spanien in Barcelona (Sonntag, ab 13:30 Uhr LIVE auf Sky Sport F1). Echte Pace, der Hamilton im Mercedes vor allem mit einem begegnen muss: echter Klasse.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Mercedes droht in Barcelona Deja-vu

Der siebenmalige Champion hat davon genug, und er wird sie in Teil vier des engen WM-Duells mit seinem niederländischen Rivalen auch brauchen. Mercedes droht in Barcelona ein Deja-vu des Saisonauftakts in Bahrain.

Hamilton hatte damals zwar triumphiert, dafür aber Schwerstarbeit gegen den eigentlich schnelleren Verstappen verrichten müssen. Letztlich entschieden Hamiltons Ausnahmetalent im Cockpit, seine Erfahrung und ein Quäntchen Glück das Rennen. Der W12 des Weltmeister-Teams fiel jedoch mit der starken Beanspruchung der Reifen negativ auf.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Track View Barcelona: Die Strecke Circuit de Barcelona-Catalunya im Profil (Videolänge: 1:31 Min.).

Der 4,675 km lange Circuit de Barcelona-Catalunya gilt nun ähnlich wie Bahrain nicht als reifenschonend - für Hamilton und die Silberpfeile ist das ein Nachteil. Die Strecke sei ein "echter Prüfstand für das Auto", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Um auf dieser Strecke eine starke Performance zu zeigen, muss man das Management der Hinterreifen im Griff haben, und das gehörte bislang in dieser Saison nicht zu unseren größten Stärken."

So sieht das Streckenlayout des Circuit de Barcelona - Catalunya aus.
Image: So sieht das Streckenlayout des Circuit de Barcelona - Catalunya aus. © Sky

Verstappen mit Kampfansage

Das wissen auch Verstappen und Red Bull, die auf eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse zu ihren Gunsten hoffen. "Ich gebe mich nicht mit zweiten oder dritten Plätzen zufrieden", sagte Verstappen, der Mercedes trotzdem "wieder sehr schnell" erwartet: "Es wird eng."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Norbert Haug und Nico Rosberg über Lewis Hamilton. (Vidoelänge: 31 Sekunden)

Das ist es auch in der WM. Nur acht Punkte trennen Hamilton (69) und Verstappen (61) vor dem vierten Saisonrennen. So groß die Rivalität ist, so hart der Kampf auf der Strecke geführt wird, so groß ist dabei der gegenseitige Respekt.

Mehr dazu

Hamilton & Verstappen schätzen sich

"Cool" sei es zu wissen, sagte der einst als Heißsporn verrufene Verstappen, auf der Strecke ans "absolute Limit" gehen und zugleich dem Rivalen vertrauen zu können. Hamilton, dessen Duelle mit Nico Rosberg oder Sebastian Vettel mitunter die Grenze der Fairness überschritten, gab das Kompliment zurück. "Wir fahren beide sehr, sehr hart, aber fair", sagte der Brite: "Das macht großen Rennsport aus. Ich denke, wir haben beide nicht die Absicht, dass es auf der Strecke noch dichter wird."

Für die Fans und die Formel 1 ist das Duell auf Augenhöhe nach Jahren der erdrückenden Dominanz von Mercedes und Hamilton ein Glücksfall. Die Rivalität, die gerade erst so richtig Fahrt aufnimmt, könnte allerdings schon am Ende des Jahres wieder Geschichte sein.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Norbert Haug, ehemaliger Mercedes-Motorsportchef, über Max Verstappen vor dem Rennen in Barcelona. (Videolänge: 1:08 Minuten)

Wolff kündigt frühe Gespräche mit Hamilton an

Hamilton ist bereits 36 Jahre alt. Mit Mercedes einigte er sich im Winter nach zähen Verhandlungen auf eine Vertragsverlängerung um nur ein Jahr. Wird er auch in dieser Saison Weltmeister, ist er mit acht Titeln alleiniger Rekordchampion vor Michael Schumacher. Ob die Motivation für ein weiteres Jahr in er Königsklasse dann noch reicht? Er plane, "nächstes Jahr noch da zu sein", sagte Hamilton vor Wochenfrist fast schon beiläufig.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Klar ist, dass es nicht zu einer erneuten Hängepartie kommen soll. Es gebe keinen Grund, warum "die Ehe nicht fortgesetzt werden sollte", sagte Wolff zuletzt und kündigte den zeitnahen Beginn von Gesprächen an: "Wir haben unsere Lektion gelernt und werden nicht wieder bis zu den Weihnachtsferien warten."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten