Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Alpine hat sechs Kandidaten für die Nachfolge von Alonso auf der Liste

Kandidatenkreis reduziert: Alpine-CEO gibt Einblick in Cockpit-Suche

Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer (l.) und Alpine-CEO Laurent Rossi (r.) sind noch auf der Suche nach einem zweiten Fahrer für die kommende Saison.
Image: Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer (l.) und Alpine-CEO Laurent Rossi (r.) sind noch auf der Suche nach einem zweiten Fahrer für die kommende Saison.  © DPA pa

Beim Formel-1-Rennstall Alpine ist das zweite Cockpit für die kommende Saison neben Esteban Ocon immer noch unbesetzt. Alpine-CEO Laurent Rossi hat nun einen Einblick in die Nachfolge-Suche des zu Aston Martin abwandernden Fernando Alonso gegeben.

Wer übernimmt bei Alpine das Cockpit von Fernando Alonso? Diese Frage beschäftigt den französischen Rennstall nun schon seit mehreren Wochen, eine Entscheidung steht immer noch aus. Nach der kuriosen Vertragsposse mit dem australischen Top-Talent Oscar Piastri (geht zu McLaren) hat Alpine-CEO Laurent Rossi einen Einblick in die Suche gegeben.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Otmar Szafnauer über möglichen zweiten Fahrer neben Ocon. Auch Timo Glock soll laut dem Teamchef auf der Liste stehen....

Demnach seien 14 Fahrer in der Verlosung gewesen, sechs Piloten seien nun noch in der engeren Auswahl: "Einige sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht frei für einen Wechsel, andere könnten nicht ins Bild passen", erklärte Rossi im Interview mit racingnews365.

Rossi: "Haben den heißesten Platz im Fahrerlager"

Als heißester Kandidat galt zuletzt immer wieder Pierre Gasly, der bei AlphaTauri allerdings noch bis 2023 unter Vertrag steht. Zuletzt hatten mit Antonio Giovinazzi, Jack Doohan und Nyck de Vries drei Fahrer auf dem Hungaroring mit einem Vorjahresfahrzeug von Alpine Testfahrten absolviert.

Der Rennkalender 2023 zum Durchklicken

  1. Lewis Hamilton gewinnt den Saisonauftakt in Bahrain.
    Image: 1. Rennen: GP von Bahrain in Sakhir, 5. März 2023 © Imago
  2. Im Dezember gastiert die Formel 1 in Saudi-Arabien. (Quelle: https://twitter.com/f1)
    Image: 2. Rennen: GP von Saudi-Arabien in Dschidda, 19. März 2023
  3. Der Albert Park Circuit in Melbourne/Australien gehört zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Strecken der Formel 1.
    Image: 3. Rennen: GP von Australien in Melbourne, 2. April 2023 © Imago
  4. Die Strecke in Baku garantiert mit ihren engen Kurven und langen Geraden ein Motorsport-Spektakel.
    Image: 4. Rennen: GP von Aserbaidschan in Baku, 30. April 2023 © Imago
  5. Die Strecke in Miami gehört ab 2022 zur Formel 1 (Bildquelle: Formula 1).
    Image: 5. Rennen: GP der USA in Miami, 7. Mai 2023 © Privat
  6. Lewis Hamilton (vorne) sicherte sich 2020 den Sieg in Imola.
    Image: 6. Rennen: GP der Emilia Romagna in Imola, 21. Mai 2023 © Imago
  7. Perez auf den Spuren von Vettel, Hamilton fährt vorweg.
    Image: 7. Rennen: GP von Monaco in Monte-Carlo, 28. Mai 2023 © Imago
  8. 6. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 22. Mai 2022
    Image: 8. Rennen: GP von Spanien in Barcelona, 4. Juni 2023 © Imago
  9. Großer Preis von Kanada: Montreal, Circuit Gilles-Villeneuve (Laufzeit einschließlich bis 2029)
    Image: 9. Rennen, GP von Kanada in Montreal, 18. Juni 2023 © Imago
  10. Am zweiten Wochenende in Folge gastiert die Formel 1 in Spielberg.
    Image: 10. Rennen: GP von Österreich in Spielberg, 2. Juli 2023 © Imago
  11. In Silverstone wird es ein Sprintrennen geben.
    Image: 11. Rennen: GP von Großbritannien in Silverstone, 9. Juli 2023 © DPA pa
  12. Hungaroring
    Image: 12. Rennen: GP von Ungarn in Budapest, 23. Juli 2023 © Imago
  13. Spa
    Image: 13. Rennen: GP von Belgien in Spa-Francorchamps, 30. Juli 2023 © Imago
  14. Der malerisch in einer Dünenlandschaft gelegene Kurs in Zandvoort.
    Image: 14. Rennen: GP der Niederlande in Zandvoort, 27. August 2023 © Imago
  15. Die Strecke mit der größten Höchstgeschwindigkeit: Autodromo di Monza/Italien – 349 km/h
    Image: 15. Rennen, GP von Italien in Monza, 3. September 2023 © Getty
  16. Auch 2021 wird es kein Nachtrennen in Singapur geben.
    Image: 16. Rennen: GP von Singapur in Singapur, 17. September 2023 © Imago
  17. Die Formel 1 dreht weiter ihre Runden auf dem Suzuka International Racing Course.
    Image: 17. Rennen: GP von Japan in Suzuka, 24. September 2023 © Imago
  18. Das Streckenprofil des Losail International Circuit.
    Image: 18. Rennen: GP von Katar in Losail, 8. Oktober 2023 © Sky
  19. Austin
    Image: 19. Rennen: GP der USA II in Austin, 22. Oktober 2023 © Imago
  20. Die Strecke mit der längsten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt/Mexiko – 890 Meter
    Image: 20. Rennen: GP von Mexiko in Mexiko-Stadt, 29. Oktober 2023 © Imago
  21. Die Strecke mit der kürzesten Distanz bis zur ersten Kurve: Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo/Brasilien – 190 Meter
    Image: 21. Rennen: GP von Brasilien in Sao Paulo, 5. November 2023 © Imago
  22. Die Formel 1 fährt ab der Saison 2023 in Las Vegas.
    Image: 22. Rennen: GP der USA III in Las Vegas, 18. November 2023 © Imago
  23. So soll der neue GP von Abu Dhabi aussehen. (Quelle Bild: https://www.yasmarinacircuit.com/en/formula1)
    Image: 23. Rennen: GP von Abu Dhabi in Abu Dhabi, 26. November 2022

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Rossi sprach davon, dass man Ende September "eine gute Idee" davon haben werde, wer die Alonso-Nachfolge antreten solle. "Bei aller Bescheidenheit, wir haben im Moment den heißesten Platz im Fahrerlager. Wir sind das vierte Team im Feld, also warten die Leute auf uns, bevor sie eine Entscheidung treffen", so der Alpine-CEO.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten