Zum Inhalte wechseln

NHL News: Seider und Detroit schlagen Pittsburgh

Seider und Detroit schlagen Pittsburgh in der NHL

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Highlights von Pittsburgh Penguins - Detroit Red Wings.

Eishockey-Jungstar Moritz Seider (20) hat mit den Detroit Red Wings einen bemerkenswerten Sieg in der NHL gefeiert.

Die Franchise aus dem US-Bundesstaat Michigan gewann am Freitag gegen Topteam Pittsburgh Penguins mit 3:2 nach Penaltyschießen, es war der erste Erfolg nach zuletzt drei Niederlagen der Red Wings.

Verteidiger Seider blieb ohne Torbeteiligung, erhielt mit 24:45 Minuten aber die meiste Eiszeit bei Detroit. Torwart Thomas Greiss fehlte dem Team noch, er hatte bis zuletzt im Corona-Protokoll der NHL gestanden.

Während die Penguins (61 Punkte) als eines der drei besten Teams der Eastern Conference klar auf Play-off-Kurs liegen, haben es die Red Wings (44) schwer: Der Rückstand auf die beiden Wildcard-Plätze im Osten beträgt aktuell neun Punkte.

Minnesota feiert wichtigen Sieg ohne Sturm

Ohne Nico Sturm holte Minnesota Wild (55) indes den nächsten wichtigen Sieg beim 3:2 gegen die New York Rangers. Der Deutsche war am vergangenen Mittwoch ins Corona-Protokoll der Liga aufgenommen worden.

Die für Samstag angesetzte Partie der Seattle Kraken mit dem deutschen Torhüter Philipp Grubauer bei den New York Islanders wurde wegen einer Unwetterwarnung für den US-Bundesstaat New York auf Mittwoch verschoben, wie die Liga am Freitag mitteilte.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: