Zum Inhalte wechseln

Leichtathletik News: Russland darf 2022 mit je 20 Leichtathleten bei WM und EM starten

World Athletics erhöht Anzahl russischer Starter

20 russische Sportlerinnen und Sportler dürfen unter neutraler Flagge an den Start gehen
Image: 20 russische Sportlerinnen und Sportler dürfen unter neutraler Flagge an den Start gehen  © DPA pa

Bei der Weltmeisterschaften im Juli in Eugene/USA oder bei den Europameisterschaften im August in München dürfen 20 Teilnehmer aus Russland als neutrale Athleten antreten.

Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics (WA) hat die Anzahl der startberechtigten russischen Athleten für Titelkämpfe im kommenden Jahr erhöht. Demnach dürfen 2022 bei der WM im Juli in Eugene/USA und bei der EM im August in München jeweils 20 russische Sportlerinnen und Sportler unter neutraler Flagge an den Start gehen. In diesem Jahr, unter anderem bei den Olympischen Spielen in Tokio, hatten nur zehn russische Leichtathleten antreten dürfen.

Russland seit 2015 suspendiert

Für Rune Andersen, Leiter der mit der Überwachung der Sperre beauftragten Taskforce, haben die "erzielten Fortschritte und die Einhaltung des Wiederherstellungsplans" den Ausschlag für die Entscheidung gegeben. Russland ist seit November 2015 von World Athletics suspendiert.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten